zurück

Modul (6 Credits)

Instrumente des Handelsmarketings

Name im Diploma Supplement
Instruments of Retail Marketing
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 30 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 100 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 50 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • kennen Begriffe, Informationsgrundlagen und Ziele ausgewählter Instrumente des Handelsmarketings
  • beschreiben und systematisieren Entscheidungsmethoden und Entscheidungskriterien
  • begründen die Eignung von Instrumenten des Handelsmarketings mit Erkenntnissen aus der Käuferverhaltensforschung
  • setzen sich kritisch mit Kennzahlen auseinander
  • bewerten Anwendungsbeispiele
Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt von einer Klausur (in der Regel 90-120 Minuten).

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich Betriebswirtschaftslehre4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungProduktion, Logistik, AbsatzProfil "Marketing und Handel" in der kleinen beruflichen FachrichtungPflichtbereich im Profil "Marketing und Handel"4.-6. FS, Pflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich BWL, Recht, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich Betriebswirtschaftslehre4.-6. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Instruments of Retail Marketing
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
deutsch
Turnus
jedes dritte Semester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Eine Einführungsveranstaltung zum Absatzmarketing.

Lehrinhalte
  • Standortpolitik
  • Sortimentspolitik
  • Preispolitik
  • Politik der Werbung außerhalb und am Point of Purchase
  • Politik der Verkaufsraumgestaltung und der Warenplatzierung
  • Handelsmarkenpolitik
Literaturangaben
  • Barth, K.; Hartmann, M.; Schröder H., Betriebswirtschaftslehre des Handels, 6. Aufl., Wiesbaden 2007
  • Berekoven, L., Erfolgreiches Einzelhandelsmarketing, Grundlagen und Entscheidungshilfen, 2. Aufl., München 1995
  • Müller-Hagedorn, L., Handelsmarketing, 4. Aufl., Stuttgart, Berlin, Köln 2005
  • Schröder, H.,  Handelsmarketing – Methoden und Instrumente im Einzelhandel, München 2002
  • Schröder, H., Multichannel-Retailing, Berlin, Heidelberg 2005
Hörerschaft
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Instrumente des Handelsmarketings "4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungProduktion, Logistik, AbsatzProfil "Marketing und Handel" in der kleinen beruflichen FachrichtungPflichtbereich im Profil "Marketing und Handel"Modul "Instrumente des Handelsmarketings "4.-6. FS, Pflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich BWL, Recht, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Instrumente des Handelsmarketings "4.-6. FS, Wahlpflicht
Vorlesung mit integrierter Übung: Instrumente des Handelsmarketings (WIWI‑C0082)
Modul: Instrumente des Handelsmarketings (WIWI‑M0584)