Überblick über die Lehrinhalte und Qualifikationsziele der Module und Veranstaltungen

Diese Seite zeigt alle Module, die sich aktuell im System befinden. Für jedes Modul werden Lehrinhalte und Lernziele ausgegeben. Bitte suchen Sie mit der Suchfunktion ihres Browsers (Strg + F) nach den Namen des Moduls bzw. der Veranstaltung im Modul zu der Sie Informationen benötigen und klicken Sie dann auf den Link zum Modul. Die darauffolgende Seite enthält alle Informationen zu den Inhalten einer Veranstaltungen die Sie für eine Anerkennung benötigen sollten. Sollte die Institution weitere Informationen benötigen, nutzen Sie bitte zusätzlichen die Seiten der einzelnen Lehrstühle und dort den Bereich „Studium“.

Modul (geplante Umstrukturierung) (6 Credits)

Causality and Programme Evaluation

Wichtige Änderungen im Modul

Das Modul wird im Sommersemester 2021 nicht angeboten.

Name im Diploma Supplement
Causality and Programme Evaluation
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 60 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Students taking the course will

  • Acquire a sound understanding of identification strategies in microeconometrics
  • Gain knowledge of the advantages and limitations of experimental research
  • Get familiar with the most important non-experimental techniques and their underlying assumptions
  • Learn how to critically assess empirical microeconometric work
Praxisrelevanz

For decision makers, e.g. in public policy, it is important to identify causal effects of distinct policy programmes in order to use available resources efficiently. For this purpose there exists a broad variety of methods. This course enables students to critically assess existing empirical evidence and pursue own empirical evaluations.

Prüfungs­modalitäten

In order to pass the course students need to solve and hand in problem sets (20% of the final grade), and to write a term paper (usually 20-30 pages, 80% of the final grade) in which they pursue an own empirical evaluation.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Wahlpflichtbereich1.-3. FS, Pflicht
  • ECMX-Ma-2019WahlpflichtbereichBereich Econometric Methods1.-3. FS, Pflicht
  • GOEMIK-Ma-2016Wahlpflichtbereich Bereich Volkswirtschaftslehre1.-3. FS, Pflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich I1.-3. FS, Pflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Causality and Programme Evaluation
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
englisch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Good knowledge of econometrics required.

Abstract

This is a Master/Ph.D.-level course in causal inference and program evaluation methodology. We will focus on using the potential outcomes approach as a general organizing principle, and examine identification and estimation of treatment effects under various types of assumptions. The course will not go into great depth in regard to any particular applied econometric method, but will instead aim to provide you with enough knowledge about each one to know when, and when not, to use it in empirical work.

Lehrinhalte
  • Theories of Causation
  • Conducting Experiments in Economics
  • Randomisation
  • Differences-in-Differences
  • Instrumental Variables
  • Fuzzy DiD / Multiple Testing
  • Regression Discontinuity Design
  • Methods based on Unconfoundedness
  • Quantile Regression
  • Evaluating Evaluation Techniques
Literaturangaben
  • Angrist & Pischke (2009), Mostly Harmless Econometrics
  • Imbens & Wooldridge (2009), "Recent developments in the econometrics of program evaluation". Journal of Economic Literature.
Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015WahlpflichtbereichModul "Causality and Programme Evaluation"1.-3. FS, Pflicht
  • ECMX-Ma-2019WahlpflichtbereichBereich Econometric MethodsModul "Causality and Programme Evaluation"1.-3. FS, Pflicht
  • GOEMIK-Ma-2016Wahlpflichtbereich Bereich VolkswirtschaftslehreModul "Causality and Programme Evaluation"1.-3. FS, Pflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IModul "Causality and Programme Evaluation"1.-3. FS, Pflicht
Vorlesung mit integrierter Übung: Causality and Programme Evaluation (WIWI‑C0635)
Modul: Causality and Programme Evaluation (WIWI‑M0473)

Aus Gründen der Performance und Übersichtlichkeit wird an dieser Stelle auf die Titel und vollständigen Namen der Dozenten verzichtet und es werden nur die Nachnamen ausgegeben. Die unterschiedlichen Titel der zugehörigen Dozenten  sind den Bereitstellern und Nutzern dieser Listen bekannt und bewusst.