Informationen zu den Modulen

zurück

Modul (6 Credits)

Einführung in die Gesundheitsökonomik: Empirische Studien

Name im Diploma Supplement
Introduction to Health Economics: Empirical Studies
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 60 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • sind in der Lage, sich kritisch mit empirischen Forschungsergebnissen aus der Gesundheitsökonomik auseinander zu setzen
  • besitzen Grundlagenwissen über die Methoden in der empirischen Gesundheitsökonomik
  • sind in der Lage, empirische Methoden anzuwenden, um den Gesundheitssektor zu untersuchen
Praxisrelevanz

Sowohl methodische Lösungsansätze zur Kausalanalyse als auch Kenntnisse der empirischen Gesundheitsökonomik sind vonnöten, um das „Gut“ Gesundheit ökonomisch erklären und Politikmaßnahmen in dem Bereich kritisch beurteilen zu können.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in Form einer Klausur (in der Regel: 90 bis 120 Minuten).

Vom Dozierenden wird zu Beginn der Veranstaltung festgelegt, ob durch freiwillige Präsentationen bereits im Vorfeld Punkte für die Klausur erworben werden können. Für die Möglichkeit der Anrechnung der Präsentationen muss die Klausur unabhängig vom Ergebnis der Präsentationen mindestens bestanden sein. Ist dies der Fall, so bildet sich die Endnote aus dem Ergebnis der mindestens bestandenen Abschlussprüfung zuzüglich der bereits über die Präsentationen erworbenen Punkte. Die Möglichkeit der Anrechnung der Präsentationen auf die abschließende Prüfungsleistung ist auf maximal 10% der in der abschließenden Prüfung maximal erwerbbaren Punkte beschränkt. Die durch Präsentationen erworbenen Punkte haben nur Gültigkeit für die Prüfungen, die zu der Veranstaltung im jeweiligen Semester gehören.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich Volkswirtschaftslehre4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungSektorales ManagementWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Sektorales Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-MedGW-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich Gesundheitsökonomie1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-WiWi-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich Gesundheitsökonomie1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich Volkswirtschaftslehre, Statistik und Ökonometrie Vertiefungsbereich Volkswirtschaftslehre4.-6. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Introduction to Health Economics: Empirical Studies
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Grundlagen der Theorie und Politik der Gesundheitsökonomik, Abiturkenntnisse in Englisch und Mathematik, Basiskenntnisse in Statistik

Abstract

Die Vorlesung bietet einen Überblick über grundlegende Empirie und empirische Methoden der Gesundheitsökonomik.

Lehrinhalte
  • Potential Outcomes Modell
  • Regression Discontinuity Design, Instrumentvariablenschätzung, Difference-in-Differences
  • Sozio-ökonomische Ungleichheit in der Gesundheit
  • Intergenerationale Übertragung
  • Mentale Gesundheit
  • Kosten im Gesundheitswesen
  • Gesundheit und der Arbeitsmarkt
Literaturangaben

Literatur besteht aus Forschungsartikeln und diversen Buchkapiteln und wird in der Veranstaltung / im Semesterapparat bekannt gegeben. Es entstehen den Studenten keine finanziellen Kosten zur Anschaffung der Literatur.

didaktisches Konzept

Vorlesungen, Übungen, aktive Beteiligung der Studenten ist erwünscht

Hörerschaft
Vorlesung mit integrierter Übung: Einführung in die Gesundheitsökonomik: Empirische Studien (WIWI‑C1180)
Modul: Einführung in die Gesundheitsökonomik: Empirische Studien (WIWI‑M0916)