Studiengangsorganisation

 

Studienbeiträge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften untergliedert sich in zwei Institute:

Bei der Verteilung der Studienbeiträge wird diese Struktur berücksichtigt. Daher erhalten die Institute Studienbeiträge, über deren Verwendung innerhalb der Institute entschieden wird unter Berücksichtigung der Einbeziehung der Studierenden.

Entscheidungsstruktur

Die Studienbeitragskommission der Fakultät (entspricht Beirat gem. § 12 Studienbeitragssatzung) berät über die Verwendung der Studienbeiträge auf Fakultätsebene. Zu Ihren Sitzungen werden ebenfalls die Mitglieder des Dekanats und die Geschäftsführerin der Fakultät eingeladen.

Über die in der Sitzung erarbeiteten Vorschläge wird im Rahmen einer Fakultätsratssitzung beraten (Benehmensherstellung). Die Zuständigkeit für die Mittelbewirtschaftung innerhalb der Fakultät bleibt unberührt.

Die Studienbeitragskommission ist gem. Fakultätsratsbeschluss wie folgt strukturiert:

  • 2 Mitglieder aus der Gruppe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer (davon je ein Mitglied aus jedem Institut)
  • 1 Mitglied aus der Gruppe der akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 4 Mitglieder aus der Gruppe der Studierenden (davon je mind. ein Mitglied aus der Fachschaft WiWi und der Fachschaft AI-SE)

Die Planungen in den Studienbeitragskommissionen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften beziehen sich üblicherweise auf ein Sommersemester und das darauffolgende Wintersemester (Studienbeitragsjahr). Da viele Projekte die Semestergrenzen innerhalb von Studienbeitragsjahren überschneiden, können die Angaben nicht eindeutig einem Semester zugeordnet werden. Angaben zu einzelnen Semestern sind daher nur als geschätzte Werte zu verstehen.