Vorlesung

Einführung in das nationale und europäische Recht

Name im Diploma SupplementIntroduction to National and European Law
Anbieter Lehrstuhl für Wirtschaftsprivat- und Arbeitsrecht (http://www.wpar.wiwi.uni-due.de/)
LehrpersonProf. Dr. Wolfgang Hamann
SWS2Sprachedeutsch
TurnusWintersemestermaximale Hörerschaftunbeschränkt

empfohlenes Vorwissen

keines

Abstract

Grundlagen und Wirkungsweise des nationalen Verfassungsrechts und des Unionsrechts.

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • definieren den Begriff „Recht“ und analysieren die Aufgaben des Rechts
  • unterscheiden die Rechtsquellen
  • haben Kenntnis von den Grundzügen des nationalen Rechts
  • verstehen die Grundzüge des Rechts der Europäischen Union
  • beschreiben die Wechselbeziehung der verschiedenen Rechtssysteme der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union

Lehrinhalte

Begriff und Aufgaben des Rechts; nationale Rechtsquellen; Einteilung des Rechts und Gerichtsbarkeiten; Gesetzgebungsverfahren; Kontrolle der Verfassungskonformität von Gesetzen durch das BVerfG; Methodik der Gesetzesanwendung; Entstehung der EU; Rechtsquellen des europäischen Rechts; Rechtssetzungsorgane; Wirkungsweise des Gemeinschaftsrechts.

Literaturangaben

  • Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV); Manssen, Staatsrecht II (Grundrechte); Oberrath, Staatsrecht; Hakenberg, Europarecht; Herdegen, Europarecht; Schroeder, Grundkurs Europarecht.

Weitere Literaturempfehlungen erfolgen zu Beginn der Vorlesung.

didaktisches Konzept

Einem wissenschaftlichen Studium entsprechend werden Verfassungsprinzipien unter Berücksichtigung von Theorien sowie der dazu ergangenen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs behandelt.

Der Lehrinhalt wird in Form einer Vorlesung vermittelt. Als begleitende Hilfen werden Übersichten eingesetzt, die den Studierenden über einen elektronischen Semesterapparat zugänglich sind. Darüber hinaus erhalten die Studierenden vorlesungsbegleitend ein Manuskript zur Nacharbeitung des Vorlesungsstoffes. Zusätzlich werden ausgewählte Gerichtsurteile sowie Beiträge aus Fachzeitschriften über den elektronischen Semesterapparat zur Verfügung gestellt.

Prüfungsmodalitäten

Abschließende Klausur (in der Regel: 30 - 60 Minuten).

Hörerschaft

  • AI-SE Bachelor 2017>Kernstudium >Studium Liberale >Modul "Studium liberale (Bachelor AI-SE)"3.-4. Fachsemester, Pflicht
  • AI-SE Bachelor 2017>Vertiefungsstudium >Studium Liberale >Modul "Studium liberale (Bachelor AI-SE)"6. Fachsemester, Pflicht
  • BWL Bachelor 2006-V2013>Vertiefungsstudium >Ergänzungsbereich >Studium liberale >Modul "Studium liberale (Bachelor BWL)"4.-6. Fachsemester, Pflicht
  • VWL Bachelor 2013>Vertiefungsstudium >Ergänzungsbereich >Modul "Studium liberale (Bachelor VWL)"4.-6. Fachsemester, Pflicht
  • WiInf Bachelor 2010-V2013>Vertiefungsstudium >Studium Liberale >Modul "Studium liberale (Bachelor Wirtschaftsinformatik)"5.-6. Fachsemester, Pflicht
WIWI‑C0246 - Vorlesung: Einführung in das nationale und europäische Recht