Forschungsschwerpunkte

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften betrachtet aktuelle Themen aus volkswirtschaftlicher, betriebswirtschaftlicher und Informatik orientierter Perspektive. Fragestellungen werden entlang der Wertschöpfungskette Industrie – Handel – Dienstleister – Verbraucher untersucht. Schwerpunkte sind die Bereiche Empirische Wirtschaftsforschung, Energie, Gesundheit, Handel, Entrepreneurship, E-Business und E-Learning, Softwareintensive Systeme, Unternehmens- und Systemmodellierung.

Ergänzt werden die Schwerpunkte durch die Betrachtung wichtiger spezieller Fragestellungen in den einzelnen Bereichen (Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Informatik, Wirtschaftsinformatik). In die interdisziplinären Profilschwerpunkte der Universität bringt sich die Fakultät unter anderem durch ihre empirisch ausgerichtetes Profil (Profilschwerpunkt „Empirische Bildungsforschung“) und das Forschungsprojekt MAKEAS (Profilschwerpunkt „Urbane Systeme“) ein.

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften setzt sich nachhaltig dafür ein, den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern attraktive Ausbildungsmöglichkeiten anzubieten. Innerhalb der Lehrstühle werden die Doktorandinnen und Doktoranden systematisch in die Forschungsarbeiten eingebunden und gezielt an die Präsentation von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Tagungen herangeführt.

In Kooperation mit der Universität Dortmund, Universität Bochum und dem Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung trägt die Universität Duisburg-Essen die „Ruhr Graduate School in Economics“.

Die Schwerpunkte dieses internationalen Forschungskollegs liegen in der theoretischen Modellierung und ökonometrischen Analyse realer wirtschaftlicher Probleme offener Volkswirtschaften und ermöglicht eine Doktorandinnen- und Doktorandenausbildung auf höchstem internationalen Niveau.

Darüber hinaus beabsichtigt die Fakultät mit der Bildung eines Promotionsforums, die externen Promotionen aus der Industrie im Fach Informatik und Wirtschaftsinformatik zu fördern.