Informations about the modules

zurück

Module (6 Credits)

Wettbewerbstheorie und -politik

Name in diploma supplement
Industrial Organization and Competition Policy
Responsible
Admission criteria
See exam regulations.
Workload
180 hours of student workload, in detail:
  • Attendance: 45 hours
  • Preparation, follow up: 90 hours
  • Exam preparation: 45 hours
Duration
The module takes 1 semester(s).
Qualification Targets

Die Studierenden

  • kennen die wichtigsten wettbewerbstheoretischen Modelle und deren wirtschaftspolitische Implikationen
  • sind in der Lage, mithilfe der Modelle Unternehmens- und Marktverhalten zu deuten und gegebenenfalls den durch die Modellannahmen entstehenden Beschränkungen Rechnung zu tragen
Relevance

Das Modul liefert die Grundlagen für die ökonomische Beurteilung wettbewerbspolitischer Maßnahmen und ist damit sowohl auf der Ebene der Unternehmen als auf der Ebene der Wettbewerbsbehörden von Interesse.

Module Exam

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel: 90-120 Minuten).

Usage in different degree programs
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich Volkswirtschaftslehre4th Sem, Elective
  • Mathe-Ba-2013VWL-M I1st Sem, Elective
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumPflichtbereich des Vertiefungsstudiums5th Sem, Compulsory
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M I1st Sem, Elective
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M I1st Sem, Elective
Elements
Name in diploma supplement
Industrial Organization and Competition Policy (Lecture)
Organisational Unit
Lecturers
SPW
2
Language
German
Cycle
winter semester
Participants at most
no limit
Preliminary knowledge

Grundlagenkenntnisse in mikroökonomischer Theorie. Ausreichende Englischkenntnisse sind empfehlenswert, da ein Großteil der Fachliteratur nicht in deutscher Sprache vorliegt. 

Abstract

Die Vorlesung erweitert die klassischen Modelle unvollkommenen Wettbewerbs, um diese auf spezifische Fragestellungen der Wettbewerbspolitik anwenden zu können. Insbesondere werden hierbei die Auswirkungen horizontaler und vertikaler Konzentration thematisiert. 

Qualification Targets

Die Studierenden

  • kennen die wichtigsten wettbewerbstheoretischen Modelle und deren wirtschaftspolitische Implikationen
Contents

Die Vorlesung erweitert die klassischen Modelle unvollkommenen Wettbewerbs, um diese auf spezifische Fragestellungen der Wettbewerbspolitik anwenden zu können. Insbesondere werden hierbei die Auswirkungen horizontaler und vertikaler Konzentration thematisiert. Die Implikationen wettbewerbstheoretischer Erkenntnisse für die Wettbewerbspolitik werden anhand von Fallbeispielen diskutiert.

  1. Einführung:
    (Gegenstand und Ziele der Wettbewerbspolitik, Gesetzesgrundlagen und Institutionen, Zentrale Fragestellungen, Methoden und klassische Wettbewerbsmodelle)
  2. Monopolistische Marktmacht:
    (Ineffizienz von Monopolen, Marktlösungen)
  3. Horizontale Konzentration:
    (Messung von Marktmacht und Konzentration, Kollusion, Horizontale Fusionen, Wettbewerbsbehindernde Praktiken)
  4. Vertikale Konzentration:
    (Positive Wohlfahrtseffekte, Wettbewerbsbehindernde Praktiken)
Literature
  • Motta: Competition Policy: Theory and Practice. Cambridge University Press (aktuelle Auflage).
  • Wolftstetter: Topics in Microeconomics: Industrial Organization, Auctions, and Incentives. Cambridge University Press (aktuelle Auflage).
Teaching concept

Vermittlung der Grundlagen der Wettbewerbstheorie und -politik. Die Implikationen wettbewerbstheoretischer Erkenntnisse für die Wettbewerbspolitik werden anhand von Fallbeispielen diskutiert. 

Participants
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich VolkswirtschaftslehreModul "Wettbewerbstheorie und -politik"4th Sem, Elective
  • Mathe-Ba-2013VWL-M IModul "Wettbewerbstheorie und -politik"1st Sem, Elective
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumPflichtbereich des VertiefungsstudiumsModul "Wettbewerbstheorie und -politik"5th Sem, Compulsory
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M IModul "Wettbewerbstheorie und -politik"1st Sem, Elective
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M IModul "Wettbewerbstheorie und -politik"1st Sem, Elective
Lecture: Wettbewerbstheorie und -politik (WIWI‑C0482)
Name in diploma supplement
Industrial Organization and Competition Policy (Exercise Course)
Organisational Unit
Lecturers
SPW
2
Language
German
Cycle
winter semester
Participants at most
no limit
Preliminary knowledge

Grundlagenkenntnisse in mikroökonomischer Theorie. Ausreichende Englischkenntnisse sind empfehlenswert, da ein Großteil der Fachliteratur nicht in deutscher Sprache vorliegt. 

Abstract

Die Übung bietet eine Vertiefung der in der Vorlesung vermittelten Kenntnisse.

Qualification Targets

Die Studierenden

  • sind in der Lage, mithilfe der Modelle Unternehmens- und Marktverhalten zu deuten und gegebenenfalls den durch die Modellannahmen entstehenden Beschränkungen Rechnung zu tragen
Contents

Siehe Vorlesung

Literature

Siehe Vorlesung

Teaching concept

Gemeinsame Erarbeitung der Aufgabenlösungen mit den Studierenden

Participants
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich VolkswirtschaftslehreModul "Wettbewerbstheorie und -politik"4th Sem, Elective
  • Mathe-Ba-2013VWL-M IModul "Wettbewerbstheorie und -politik"1st Sem, Elective
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumPflichtbereich des VertiefungsstudiumsModul "Wettbewerbstheorie und -politik"5th Sem, Compulsory
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M IModul "Wettbewerbstheorie und -politik"1st Sem, Elective
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M IModul "Wettbewerbstheorie und -politik"1st Sem, Elective
Exercise: Wettbewerbstheorie und -politik (WIWI‑C0481)
Module: Wettbewerbstheorie und -politik (WIWI‑M0011)