Überblick über die Lehrinhalte und Qualifikationsziele der Module und Veranstaltungen

Diese Seite zeigt alle Module, die sich aktuell im System befinden. Für jedes Modul werden Lehrinhalte und Lernziele ausgegeben. Bitte suchen Sie mit der Suchfunktion ihres Browsers (Strg + F) nach den Namen des Moduls bzw. der Veranstaltung im Modul zu der Sie Informationen benötigen und klicken Sie dann auf den Link zum Modul. Die darauffolgende Seite enthält alle Informationen zu den Inhalten einer Veranstaltungen die Sie für eine Anerkennung benötigen sollten. Sollte die Institution weitere Informationen benötigen, nutzen Sie bitte zusätzlichen die Seiten der einzelnen Lehrstühle und dort den Bereich „Studium“.

Modul (6 Credits)

Arbeitsrecht

Name im Diploma Supplement
Labour Law
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 45 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 90 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • sind befähigt, arbeitsrechtliche Problemstellungen in Unternehmen zu erkennen, zu analysieren und strukturiert einer unternehmensgerechten wie sozialverträglichen Lösung zuzuführen
  • besitzen die Fähigkeit, den Bezug von Arbeitsrecht zur Marktwirtschaft zu ermitteln
Praxisrelevanz

Hoch; das Modul eignet sich hervorragend für Studierende, die eine berufliche Tätigkeit im Bereich des Personalmanagements anstreben.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel: 90 - 120 Minuten).

Verwendung in Studiengängen
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II A.: Marktordnung1.-3. FS, Pflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Labour Law
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Grundkenntnisse des Arbeitsrechts

Abstract

Die Vorlesung vertieft das Wissen in wichtigen Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. 

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • analysieren und strukturieren Problemstellungen ausgewählter praxisrelevanter Themen des Arbeitsvertragsrechts
  • lernen Konfliktmöglichkeiten der betrieblichen Mitbestimmung kennen und Lösungsstrategien entwickeln
  • erkennen die Vor- und Nachteile der Tarifbindung von Unternehmen
  • analysieren die Auswirkungen von Arbeitskämpfen auf Märkte, erlernen Handlungsmöglichkeiten eines von einem Arbeitskampf betroffenen Unternehmens
Lehrinhalte
  • Arbeitsvertragsrecht: Gestaltung von Arbeitsverträgen, flexible Arbeitszeitsysteme, variable Arbeitsvergütung einschl. Jahressonderzahlungen, Arbeitnehmerdatenschutz, Befristung und nachträgliche Aufhebung von Arbeitsverträgen, Arbeitnehmerkündigungsschutz.
  • Kollektivarbeitsrecht: aus dem Betriebsverfassungsrecht: Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats, Gestaltung der Beziehung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat durch Betriebsvereinbarungen; aus dem Tarifrecht: Bedeutung der Tarifbindung und ihre Beendigung; Auswirkungen eines Arbeitskampfes auf Unternehmen.
Literaturangaben
  • Gesetzestextsammlung zum Arbeitsrecht (z.B. Beck-Texte im dtv)
  • Lehr- und Studienbücher (Auswahl): Brox/Rüthers/Henssler, Arbeitsrecht; Dütz/Thüsing, Arbeitsrecht, Preis, Arbeitsrecht; Richardi/Wlotzke/Wißmann/Oetker, Münchener Handbuh Arbeitsrecht; Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch (jeweils in aktueller Auflage)
  • Weitere Literaturhinweise werden zu Beginn und im Verlauf der Veranstaltung gegeben.
didaktisches Konzept

Der Lehrinhalt wird in Form einer Vorlesung vermittelt. Als begleitende Hilfen werden Übersichten eingesetzt. Außerdem wird den Studierenden vorlesungsbegleitend ein Manuskript zur Verfügung gestellt. Zur Nachbereitung des Vorlesungsstoffes wird zusätzlich zu den allgemeinen Literaturangaben auf spezielle Gerichtsurteile und themenrelevante Beiträge aus Fachzeitschriften hingewiesen. 

Hörerschaft
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II A.: MarktordnungModul "Arbeitsrecht"1.-3. FS, Pflicht
Vorlesung: Arbeitsrecht (WIWI‑C0685)
Name im Diploma Supplement
Labour Law
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Grundkenntnisse des Arbeitsrechts

Abstract

In der Übung wird der in der Vorlesung behandelte Stoff anhand von Fällen aus der Praxis wiederholt. 

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • wiederholen den Vorlesungsstoff
  • lernen einen arbeitsrechtlich relevanten Lebenssachverhalt zu analysieren und nach der Methode eines juristischen Gutachtens zu lösen
Lehrinhalte

Siehe Vorlesung.

Literaturangaben

Übungsbücher; z.B. Heckelmann/Franzen, Fälle zum Arbeitsrecht; Junker, Fälle zum Arbeitsrecht; Michalski, Fälle zum Arbeitsrecht (jeweils in aktueller Auflage).

didaktisches Konzept

Den Studierenden wird ein Sachverhalt in Form eines Rechtsfalls präsentiert, der zu dem behandelten Vorlesungsstoff passt. Sie sollen lernen, den Fall in Anwendung anerkannter juristischer Methodik zu lösen. Außerdem wird Gelegenheit gegeben, offene Fragen aus der Vorlesung zu klären.

Hörerschaft
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II A.: MarktordnungModul "Arbeitsrecht"1.-3. FS, Pflicht
Übung: Arbeitsrecht (WIWI‑C0686)
Modul: Arbeitsrecht (WIWI‑M0510)

Aus Gründen der Performance und Übersichtlichkeit wird an dieser Stelle auf die Titel und vollständigen Namen der Dozenten verzichtet und es werden nur die Nachnamen ausgegeben. Die unterschiedlichen Titel der zugehörigen Dozenten  sind den Bereitstellern und Nutzern dieser Listen bekannt und bewusst.