Informationen zu den Modulen

zurück

Modul (6 Credits)

Applied Labour Economics

Name im Diploma Supplement
Applied Labour Economics
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 60 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • lernen, Arbeitsmarktstudien kompetent zu interpretieren, zu bewerten und zu hinterfragen.
  • verstehen, quantitative Methoden differenziert einzusetzen, Hypothesen zu bilden und diese empirisch zu überprüfen.
  • werden durch eigenes Arbeiten am PC in die Lage versetzt, selbständig Forschungsdesigns zu entwickeln, ökonometrische Analysen durchzuführen und deren Ergebnisse aufzubereiten.
  • verstehen zudem, Erkenntnisse aus fremden oder eigenen empirischen Arbeiten prägnant darzustellen, kritisch zu bewerten und der (Fach-) Öffentlichkeit zu vermitteln.
Praxisrelevanz

Die Praxisrelevanz ist aufgrund der großen Bedeutung der Empirie in den Wirtschaftswissenschaften hoch und wird sich noch weiter erhöhen.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Form einer Hausarbeit (in der Regel: 15 Seiten) oder einer Hausarbeit (in der Regel: 15 Seiten, 70% der Note) und einer Präsentation (in der Regel: 30 Minuten, 30 % der Note). Die konkrete Prüfungsform wird nach der ersten Veranstaltung von dem Dozenten festgelegt.

Verwendung in Studiengängen
  • GOEMIK-Ma-2016Wahlpflichtbereich Bereich Volkswirtschaftslehre1.-3. FS, Pflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus Marktperspektive1.-3. FS, Pflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich I1.-3. FS, Pflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Applied Labour Economics
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Grundkenntnisse in Mikroökonomie und Mikroökonometrie werden vorausgesetzt.

Abstract

Mittels vorgegebener Datensätze werden ökonometrische Analysemethoden auf aktuelle Fragestellungen der Arbeitsmarktökonomik angewendet und diese eigenständig empirisch untersucht.

Lehrinhalte

Eine detaillierte Gliederung wird in der ersten Veranstaltung bereitgestellt. Ausgewählte Themen beinhalten:

  • Gender wage gap
  • Returns to education
  • Labour supply of married women
  • Effects of a job training program
  • Unemployment benefits and job quality
  • Welfare effects of unemployment benefits
Literaturangaben

Die folgenden Lehrbücher werden als Hintergrundliteratur empfohlen:

  • Angrist, J.D. und Pischke, J.S. (2009), Mostly Harmless Econometrics: An Empiricist's Companion, Princeton, NJ: Princeton University Press.
  • Angrist, J.D. und Pischke, J.S. (2015), Mastering Metrics, Princeton, NJ: Princeton University Press.
  • Cameron, A.C. und Trivedi, P.K. (2010), Microeconometrics Using Stata, 2. Auflge, College Station, TX: Stata Press.
  • Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
didaktisches Konzept

Die Veranstaltung wird in Form einer Vorlesung mit integrierter Übung abgehalten. Anhand von Beispielen werden die besprochenen Inhalte illustriert. Durch die gemeinsame Erarbeitung der Lösungen von Übungsaufgaben werden die Inhalte wiederholt und vertieft.

Hörerschaft
  • GOEMIK-Ma-2016Wahlpflichtbereich Bereich VolkswirtschaftslehreModul "Applied Labour Economics"1.-3. FS, Pflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus MarktperspektiveModul "Applied Labour Economics"1.-3. FS, Pflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IModul "Applied Labour Economics"1.-3. FS, Pflicht
Vorlesung mit integrierter Übung: Applied Labour Economics (WIWI‑C1140)
Modul: Applied Labour Economics (WIWI‑M0890)