Fakultät für Wirtschaftswissenschaften - bestens vernetzt

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften pflegt ein nationales und internationales Netz von Partnerschaften und Kooperationen. Neben den Lehr- und Forschungsaktivitäten der Lehrstühle und Institute reichen die zentralen Angebote von der jährlich stattfindenden Firmenkontaktmesse ConPract bis hin zur Unterstützung bei der Existenzgründung in der Net Economy durch E-Entrepreneurship.

Die Vernetzung mit der Praxis zeigt sich u. a. darin, dass bei den zwei Mal jährlich stattfindenden Absolventenfeiern der Fakultät namhafte Redner aus der Wirtschaft referieren:

März 2017Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup
Präsident des Handelsblatt Research Institute
September 2016Prof. Dr. Axel A. Weber
Präsident des Verwaltungsrates der UBS Group AG
März 2016Prof. Dr. Jürgen Kluge
Unternehmensberater Advice, Consulting and Projects
Kluge & Partner
August 2015Alfred Geißler
Mitglied der Geschäftsführung
STEAG GmbH in Essen
März 2015Jochen A. Rotthaus
Direktor Marketing/Kommunikation
Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
September 2014Prof. Dr. Till Neumann
Geschäftsführer coramaze technologies GmbH
Leitender Oberarzt der Klinik für Kardiologie
Universitätsklinikum in Essen
März 2014Dr. Reinhold Achatz
Head of Corporate Function Technology, Innovation & Sustainability
ThyssenKrupp AG

Angebote der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften für Studierende

ConPract

Der Name ist Programm – als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Studierenden steht ConPract für ‚Connect to Practice‘.
Die Firmenkontaktmesse der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am Campus Essen sorgt dafür, dass Studierende frühzeitig Praktika in ihre Ausbildung integrieren, um Praxiserfahrungen zu sammeln. Die Messe führt Studierende und Unternehmen zusammen, ermöglicht intensive Gespräche und einen konzentrierten Austausch. Die Veranstaltungsreihen ‚Handel trifft Hochschule‘ und ‚Markenartikler treffen Hochschule‘ runden das Angebot ab.
Mehr Informationen zur ConPract

erp4students

erp4students ist ein an der Universität Duisburg-Essen entwickeltes Studienprogramm. Es bietet Studierenden die Möglichkeit, sich bereits während ihres Studiums intensiv mit der Software des Software-Herstellers SAP auseinanderzusetzen und entsprechende Kompetenzen aufzubauen. Das Programm beinhaltet eine Vielzahl von Kursen, die jeweils auf unterschiedliche Aspekte von Produkten der SAP AG ausgerichtet sind.
Mehr Informationen zu erp4students

E-Entrepreneurship

Der Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik, insb. E-Business und E-Entrepreneurship verfolgt über die besondere Verankerung zwischen einem ökonomischen und technischen Lehrbereich eine Kombination von Ausbildung und Existenzförderung im E-Business.
So ist es das Ziel, auf der einen Seite mit den angebotenen Lehrveranstaltungen zur Intensivierung der Nutzung von digitalen Geschäftsprozessen beizutragen (E-Business). Auf der anderen Seite steht aber auch die Intensivierung der Existenzgründung in der Net Economy im Mittelpunkt (E-Entrepreneurship).
Mehr Informationen zu E-Entrepreneurship

 

Diese Angebote der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bestehen zusätzlich zu denen des Akademischen Beratungszentrums (ABZ) der Universität:

Semesterprogramm mit Seminaren für einen erfolgreichen Berufseinstieg

Stellenmarkt des ABZ

Studentische Organisationen an der Fakultät

act e.V.

act ist eine studentische Unternehmensberatung und ein Zusammenschluss von Studierenden verschiedener Fakultäten der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen. Hochmotivierte Studierende haben bei act die Chance, ihr theoretisches Wissen und ihre kreativen Ideen in die Praxis umzusetzen. In Projektgruppen entwickeln die Berater maßgeschneiderte Lösungsansätze und generieren so einen nachhaltigen Erfolg für Auftraggeber. Umsetzbare Ergebnisse stehen im Mittelpunkt der Beratungsleistung.
Mehr Informationen zu act e.V.

Alumni WiWi Essen e.V.

Mit rund 1000 Mitgliedern ist das wirtschaftswissenschaftliche Netzwerk der größte "Club der Absolventen" an der Universität Duisburg-Essen. Ziel ist es, die praxisnahe, leistungsorientierte wissenschaftliche Ausbildung zu fördern, den Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu intensivieren und die berufliche Entwicklung der Absolventen zu unterstützen.
Mehr Informationen zu Alumni WiWi Essen e.V.

Überregionale Organisationen

Bundesverband der Volks- und Betriebswirte (BDVB) e.V.

Das Netzwerk für Ökonomen vertritt seit 1901 die Interessen aller Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland. Vornehmliche Aufgabe des Verbands ist die Förderung der HochschulabsolventInnen beim Übergang ins Berufsleben, die Unterstützung der Wirtschaftswissenschaftler im Beruf und die Förderung ausgesuchter Forschungsvorhaben.
Mehr Informationen zum bdvb

Gesellschaft für Informatik (GI) e.V.

Die GI ist der größte Zusammenschluss von Informatikerinnen und Informatikern in Deutschland. 1969 in Bonn gegründet, hat sie die Förderung der Informatik zum Ziel. Die GI veranstaltet regelmäßig Fachtagungen und Kongresse, fördert die Herausgabe von Fachpublikationen und ist besonders im Bereich der Nachwuchsförderung aktiv.
Mehr Informationen zur GI