Überblick über die Lehrinhalte und Qualifikationsziele der Module und Veranstaltungen

Diese Seite zeigt alle Module, die sich aktuell im System befinden. Für jedes Modul werden Lehrinhalte und Lernziele ausgegeben. Bitte suchen Sie mit der Suchfunktion ihres Browsers (Strg + F) nach den Namen des Moduls bzw. der Veranstaltung im Modul zu der Sie Informationen benötigen und klicken Sie dann auf den Link zum Modul. Die darauffolgende Seite enthält alle Informationen zu den Inhalten einer Veranstaltungen die Sie für eine Anerkennung benötigen sollten. Sollte die Institution weitere Informationen benötigen, nutzen Sie bitte zusätzlichen die Seiten der einzelnen Lehrstühle und dort den Bereich „Studium“.

Modul (3 Credits)

Enterprise Systems

Name im Diploma Supplement
Enterprise Systems
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
90 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 30 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 30 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 30 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • lernen ausgewählte Herausforderungen von Unternehmen in zunehmend digitalisierten Institutionen kennen
  • setzen sich mit dem Zusammenhang zwischen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen wie der Strategiefindung und der technischen Umsetzung auseinander
  • verstehen die Ziele, Aufgaben und Ausprägungen von Enterprise Systems
  • erlangen ein Verständnis über das Beherrschen der Dualität von Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung im Kontext der Unternehmensstrategie
  • lernen das Change Management in Organisationen bei Transformationsprojekten kennen
Praxisrelevanz

Die Kenntnis typischer Arten und Einsatzgebiete von Informationssystemen im Unternehmen sowie der zugehörigen Prozessgestaltung zählt in der Praxis u. a. von Software-Entwicklungsunternehmen, IT-Beratungshäusern oder IT-Abteilungen von Unternehmen zu den grundlegenden erwarteten Kenntnissen von Hochschulabsolventen der Informatik.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel: 45-60 Minuten).

Die Prüfung in diesem Modul darf nicht abgelegt werden, wenn Business Engineering bereits bestanden ist.

Verwendung in Studiengängen
  • AI-SE-Ba-2017KernstudiumPflichtbereich IV: Wirtschaftsinformatik1.-4. FS, Pflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Enterprise Systems
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

keines

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • lernen ausgewählte Herausforderungen von Unternehmen in zunehmend digitalisierten Institutionen kennen
  • setzen sich mit dem Zusammenhang zwischen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen wie der Strategiefindung und der technischen Umsetzung auseinander
  • verstehen die Ziele, Aufgaben und Ausprägungen von Enterprise Systems
  • erlangen ein Verständnis über das Beherrschen der Dualität von Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung im Kontext der Unternehmensstrategie
  • lernen das Change Management in Organisationen bei Transformationsprojekten kennen
Lehrinhalte
  • Grundlagen des Business Engineering
    • Betrachtungsgegenstand
    • Einflussfaktoren der Umwelt
    • Konzepte des Business-IT-Alignment
  • Grundlagen der Modellierung
  • Konzepte, Aufgaben und Vorgehen auf den Ebenen des Business Engineering
    • Strategieebene: Entwicklung der Geschäftsstrategie, Geschäftsfelder und Positionierung im Wettbewerb
    • Prozessebene: Gestaltung und Verbesserung von Geschäftsprozessen in Bezug auf Geschäftsziele, Effektivität und Effizienz
    • Systemebene: Planung und Steuerung einer gezielten Unterstützung der Prozessebene durch Informationssysteme
  • Ganzheitliche Ansätze und Frameworks für das Business Engineering
    • Teilarchitekturen und Komplexitätsprobleme
    • Unternehmensarchitekturen
Literaturangaben

Die empfohlene Literatur wird vor Beginn des Sommersemesters auf der Webseite des Lehrstuhls sowie in der ersten Veranstaltung bekanntgegeben. 

didaktisches Konzept

Klassische Vorlesung mit Lehrvortrag, Diskussion und Literatur.

Prüfungsmodalitäten

Abschließende Klausur (in der Regel: 45-60 Minuten).

Hörerschaft
  • AI-SE-Ba-2017KernstudiumPflichtbereich IV: WirtschaftsinformatikModul "Enterprise Systems"1.-4. FS, Pflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumWahlpflichtbereich Rechtswissenschaft / Statistik / WirtschaftsinformatikModul "Anwendungsgebiete der Wirtschaftsinformatik"2. FS, Pflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich WirtschaftsinformatikModul "Anwendungsgebiete der Wirtschaftsinformatik"4.-6. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungProduktion, Logistik, AbsatzWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Produktion, Logistik, Absatz"Modul "Anwendungsgebiete der Wirtschaftsinformatik"4.-6. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungWirtschaftsinformatikPflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Wirtschaftsinformatik"Modul "Anwendungsgebiete der Wirtschaftsinformatik"4. FS, Pflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich BWL, Recht, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich WirtschaftsinformatikModul "Anwendungsgebiete der Wirtschaftsinformatik"4.-6. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich III: WirtschaftsinformatikModul "Anwendungsgebiete der Wirtschaftsinformatik"2.-3. FS, Pflicht
Vorlesung: Enterprise Systems (WIWI‑C0940)
Modul: Enterprise Systems (WIWI‑M0621)

Aus Gründen der Performance und Übersichtlichkeit wird an dieser Stelle auf die Titel und vollständigen Namen der Dozenten verzichtet und es werden nur die Nachnamen ausgegeben. Die unterschiedlichen Titel der zugehörigen Dozenten  sind den Bereitstellern und Nutzern dieser Listen bekannt und bewusst.