Überblick über die Lehrinhalte und Qualifikationsziele der Module und Veranstaltungen

Diese Seite zeigt alle Module, die sich aktuell im System befinden. Für jedes Modul werden Lehrinhalte und Lernziele ausgegeben. Bitte suchen Sie mit der Suchfunktion ihres Browsers (Strg + F) nach den Namen des Moduls bzw. der Veranstaltung im Modul zu der Sie Informationen benötigen und klicken Sie dann auf den Link zum Modul. Die darauffolgende Seite enthält alle Informationen zu den Inhalten einer Veranstaltungen die Sie für eine Anerkennung benötigen sollten. Sollte die Institution weitere Informationen benötigen, nutzen Sie bitte zusätzlichen die Seiten der einzelnen Lehrstühle und dort den Bereich „Studium“.

Modul (auslaufend) (6 Credits)

Angewandte Investitionsplanung mit Business Cases

Wichtige Änderungen im Modul

Das Modul wird voraussichtlich letztmalig im Wintersemester 2023/24 angeboten. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Studienplanung.

Name im Diploma Supplement
Applied Investment Planning with Business Cases
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 75 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • besitzen die Bereitschaft und Fähigkeit, komplexe und schlecht strukturierte Investitionsvorhaben mit der Hilfe von betriebswirtschaftlichen Modellen und Methoden sowie computergestützten Instrumenten in der Gestalt von Business Cases eigenständig zu planen und zu bewerten
  • verstehen es, typische Modelle und Methoden der Investitionsrechnung eigenständig an die Besonderheiten des jeweils bearbeiteten Business Cases anzupassen
  • sind in der Lage, die Investitionsplanungen in ein breites betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen einzuordnen
  • besitzen die Bereitschaft und Fähigkeit, die eigenen Kenntnisse und Fertigkeiten durch selbstständiges Erschließen der einschlägigen Fachliteratur – einschließlich des Internets – sowie eventuell zur Verfügung gestellter realer Unternehmensdaten fortzuentwickeln
  • sind befähigt, erforderliches Wissen zum jeweils bearbeiteten Investitionsvorhaben, das ihnen aus der einschlägigen Fachliteratur nicht zugänglich ist, z. B. durch Plausibilitätserwägungen eigenständig zu ergänzen
  • besitzen die Integrationsfähigkeit, fachliche Inhalte aus allen Bereichen des betriebswirtschaftlichen Fachstudiums zusammenzuführen, um einen Business Case ganzheitlich („integriert“) zu bearbeiten
  • sind in der Lage, einen Business Case zu einem Investitionsvorhaben in einem Team aus mehreren Studierenden gemeinsam zu bearbeiten
  • verstehen es, ihre eigenen Vorschläge zur Bearbeitung eines Business Cases in einem Team mit Argumenten zu begründen und in einem diskursiven Prozess – unter Respektierung konfliktionärer Argumente – eine allseits akzeptierte Teamentscheidung herbeizuführen
  • kennen die Bedeutung von unterschiedlichen Präsentationsformen und -medien für die zielgruppengerechte Präsentation eines Business Cases vor Führungskräften, die über ein Investitionsvorhaben entscheiden
  • sind befähigt, ihre Ergebnisse vor einem fachkundigen und kritischen Auditorium – vor allem auch „Praktikern“ (Führungskräften) – professionell zu präsentieren sowie in einer kritischen Diskussion sowohl sozial adäquat als auch rhetorisch überzeugend und selbstbewusst zu verteidigen
  • sind in der Lage, sich bei der Bearbeitung eines Business Cases auf wesentliche Facetten des betroffenen Investitionsvorhabens zu fokussieren, um vorgegebene, rigide Einschränkungen des Umfangs der Modulprüfung (Hausarbeiten: maximal 10 Seiten, Präsentationen: maximal 30 Minuten) einzuhalten
Praxisrelevanz

Die Praxisrelevanz des Moduls ist als „sehr hoch“ einzustufen, weil Kenntnisse und Fähigkeiten zur Planung von Investitionsvorhaben in der Gestalt eines Business Cases in der betrieblichen Praxis von herausragender Bedeutung sind. Dies stärkt die „employability“ der Studierenden nachhaltig.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung zum bearbeiteten Business Case, die sich auf zwei Prüfungsformen erstreckt: Hausarbeit und Präsentation, die beide zu jeweils 50% in die Modulnote eingehen. Der Umfang der Hausarbeit beträgt minimal 7 und maximal 10 Seiten Haupttext (ohne Deckblatt, Verzeichnisse und evtl. Anhang). Die Präsentation umfasst minimal 20 und maximal 30 Minuten Vortragszeit.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich Betriebswirtschaftslehre4.-6. FS, Pflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Applied Investment Planning with Business Cases
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
deutsch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
20
empfohlenes Vorwissen
  • Grundkenntnisse betriebswirtschaftlicher Sachverhalte und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Investitionsrechnung
Abstract

Es werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die erforderlich sind, um für ein Investitionsvorhaben einen Erfolg versprechenden Business Case mit wissenschaftlichen Arbeitstechniken (vor allem begriffliche Strukturierungen, Modelle, Methoden und computergestützte Instrumente) zu erstellen. Darüber hinaus wird auf die Präsentation und kritische Diskussion des Business Cases großer Wert gelegt.

Lehrinhalte
  • Investitionsplanung mittels Financial Modelling:
    Erstellung eines integrierten Business Cases auf der Basis von MS Excel
    • MS Excel: Tipps und Tricks
    • Aufbau von Financial Models in MS Excel
    • Grundlagen eines Business Cases
    • Bearbeitung eines Business Cases für ein konkretes Investitionsvorhaben
  • Investitionsbewertung
    • maßgebliche betriebswirtschaftliche Bewertungsmaßstäbe (Key Performance Indicators): EBITDA, EBIT und EBT, ROCE sowie EVA
    • Beurteilung eines Investitionsvorhabens anhand seiner Key Performance Indicators (KPI)
Literaturangaben
  • Brugger, R.: Der IT Business Case: Kosten erfassen und analysieren – Nutzen erkennen und quantifizieren – Wirtschaftlichkeit nachweisen und realisieren. 2. Aufl., Heidelberg 2009.
  • Schmidt. M.J.: The Business Case Guide. 2. Aufl., Boston 2002. 3. Aufl. als E-Book, Solution Matrix Ltd 2018.
  • Siebold, M.: Business Cases: Aufbau und Dokumentation überzeugender Entscheidungsvorlagen. In: Klein, A. (Hrsg.): Investitions- und Projektcontrolling. Freiburg - München 2013, S. 161-184.
  • Taschner, A.: Business Cases – Ein anwendungsorientierter Leitfaden. 3. Aufl., Wiesbaden 2017.
  • Zelazny, G.: Wie aus Zahlen Bilder werden: der Weg zur visuellen Kommunikation, Daten überzeugend präsentieren. 7. Aufl., Wiesbaden 2015.
  • Unrein, D.: Excel im Controlling – Die wichtigsten Methoden für ein effizientes Reporting. München 2016.
didaktisches Konzept

Als Realproblem ist die Bearbeitung und Präsentation eines Business Cases für ein Investitionsvorhaben vorgegeben. Die Bearbeitung dieses Realproblems erfordert umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Bereich der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre und ‒ vor allem ‒ der Investitionsrechnung, die im Seminar als bekannt vorausgesetzt werden. Die konkrete, jeweils problembezogene Anwendung dieser Kenntnisse und Fertigkeiten wird im Seminar trainiert.

Die Studierenden sollen durch ein hohes Ausmaß an Eigenständigkeit unter Beweis stellen, dass sie in der Lage sind, das komplexe und schlecht strukturierte Problem der Bearbeitung eines Business Cases mithilfe von wissenschaftlichen Arbeitstechniken selbstständig zu bewältigen. Sie müssen sich hierfür in Teams organisieren, die Teamarbeit selbstständig verteilen und überwachen sowie inhaltliche und soziale Konflikte bei der Teamarbeit selbstständig lösen. Wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) und Lehrbeauftragte des Instituts PIM stehen nur als Diskussionspartner(innen) zur Verfügung. Diese „zurückhaltende Betreuung“ ist ausdrücklich beabsichtigt, um die Studierenden frühzeitig – noch im Rahmen ihres Studiums – an die Anforderungen der betrieblichen Praxis zu gewöhnen, Probleme eigenständig und eigenverantwortlich zu bearbeiten, ohne sich Bearbeitungsansätze durch „höhere“ Instanzen „absegnen“ zu lassen.

Hörerschaft
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Angewandte Investitionsplanung mit Business Cases"4.-6. FS, Pflicht
Seminar mit integrierter Übung: Angewandte Investitionsplanung mit Business Cases (WIWI‑C0944)
Modul: Angewandte Investitionsplanung mit Business Cases (WIWI‑M0725)

Aus Gründen der Performance und Übersichtlichkeit wird an dieser Stelle auf die Titel und vollständigen Namen der Dozenten verzichtet und es werden nur die Nachnamen ausgegeben. Die unterschiedlichen Titel der zugehörigen Dozenten  sind den Bereitstellern und Nutzern dieser Listen bekannt und bewusst.