zurück

Modul (auslaufend) (6 Credits)

Software-Engineering für mobile Systeme

Wichtige Änderungen im Modul

Modul wird letztmalig im Sommersemester 2020 angeboten. Ein Ersatzangebot ab Sommersemester 2021 im Bereich Machine Learning ist geplant.

Name im Diploma Supplement
Software Engineering for Mobile Systems
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 45 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 90 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • besitzen Kenntnis der Besonderheiten verteilter und mobiler Anwendungen im Vergleich zum klassischen Personal-Computer
  • besitzen ein ganzheitliches Verständnis der Aktivitäten, Rollen und Risiken bei Erstellung, - Betrieb, - Wartung mobiler Anwendungen
  • können selbstständig mobile Anwendungen erstellen, betreiben, vertreiben und warten
  • analysieren und bewerten die Unterschiede und Besonderheiten der SW-Entwicklung für mobile Systeme
  • erstellen selbständig mobile Softwaresysteme zur Lösung von konkreten Problemen auf verschiedenen SW-Plattformen
Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung

  • in der Gestalt einer Klausur (in der Regel: 60-90 Minuten) oder
  • in der Gestalt einer mündlichen Prüfung (in der Regel: 20-40 Minuten).

Vom Dozierenden wird zu Beginn der Veranstaltung festgelegt, ob die erfolgreiche Bearbeitung von Projektaufgaben als Prüfungsvorleistung Zulassungsvoraussetzung zur Modulprüfung ist. Die bzw. der Dozierende nimmt zu Beginn der Lehrveranstaltung die Präzisierung von Art und Umfang der Prüfungsvorleistungen vor. Bestandene Prüfungsvorleistungen haben nur Gültigkeit für die Prüfungen des Semesters, in dem die Prüfungsvorleistung erworben wurde, sowie für das darauffolgende Sommer- und Wintersemester.

Verwendung in Studiengängen
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich I: Informatik5.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-Info-GyGe-Ma-2014Wahlpflichtbereich Informatik 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsrichtung "Modellierung und Realisierung betrieblicher Informationssysteme"5.-6. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Software Engineering for Mobile Systems
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Programmierung in Java, Software-Entwicklungswerkzeuge

Für dieses Modul werden Programmierungskenntnisse vorausgesetzt.

Lehrinhalte

Die Vorlesung vermittelt sowohl einen allgemeinen Überblick über das Thema Software-Engineering für mobile Systeme betrachtet dabei insbesondere die Grundlagen der Entwicklung mobiler Systeme, Grundlagen der Programmierung mobiler Benutzerschnittstellen („Touch“), Grundlagen plattformspezifischer Konzepte, Backend-basierte Anwendungen / Kommunikation mit Services, plattformspezifische Vertiefung der Programmierung und Cross-Plattform Strategien und Technologien. Neben diesen grundlegenden Konzepten und Prinzipien, werden ausgewählte mobile Plattformen vorgestellt.

Die folgenden Themen werden in der Vorlesung unter anderem behandelt:

  • Mobile Software Development & Konzepte Programmiersprachen: Vermittlung von Grundlagen des Mobile Software Development und Einführung in plattformspezifische Programmiersprachen & Paradigmen.
  • Konzepte Anwendungsentwicklung & User Interface: Einführung grundlegender Plattformkonzepte auf Ebene der Anwendungsarchitektur und User Interaction sowie Erstellung und Anbindung des User Interface.
  • Kommunikation & Backend-Anbindung: Einführung und Diskussion von Strategien zur Anbindung an Server und Webservices: Client/Server Kommunikation, herunterladen von Daten, Interpretation von Daten.
  • Integration von Hardware (intern, extern) & Bibliotheken: Zugriff auf geräteinterne sowie externe Hardware (GPS, Kompass, RFID, Barcode-Scanner), Standard-APIs und deren Verwendung und Umgang mit Fehlersituationen.
  • Deployment & Vertriebskanäle: Platzierung von Endkundenanwendungen in App-Stores.
  • Plattformspezifische Vertiefung: Besonderheiten einzelner Plattformen werden detailliert Diskutiert und praxisnah demonstriert.
  • Cross-Plattform Development: Einführung in die State-of-the-Art des Cross-Platform-Development: Technologien und Trends
Literaturangaben
Hörerschaft
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich I: InformatikModul "Software-Engineering für mobile Systeme"5.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-Info-GyGe-Ma-2014Wahlpflichtbereich Informatik Modul "Software-Engineering für mobile Systeme"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsrichtung "Modellierung und Realisierung betrieblicher Informationssysteme"Modul "Software-Engineering für mobile Systeme"5.-6. FS, Wahlpflicht
Vorlesung mit integrierter Übung: Software-Engineering für mobile Systeme (WIWI‑C0591)
Modul: Software-Engineering für mobile Systeme (WIWI‑M0410)