Informationen zu den Modulen

zurück

Modul (6 Credits)

Internes Rechnungswesen

Name im Diploma Supplement
Cost Accounting
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 45 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 90 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • kennen die modulare Struktur der Kosten- und Leistungsrechnung, bestehend aus Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung sowohl aus ganzheitlicher Sicht wie auch in ihren wechselseitigen Zusammenhängen
  • können die Besonderheiten und Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Kalküle erläutern und sie untereinander hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile beurteilen
  • vermögen es, kaufmännische Beurteilungen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit von Geschäftsprozessen vorzunehmen
  • können die Selbstkosten einer am Absatzmarkt angebotenen Leistung oder eines Erzeugnisses bestimmen
  • sind in der Lage, in Abhängigkeit vom Rechnungszweck durch eigenständige Analyse der Problemstrukturen zu verstehen, welche Eingangsdaten wie aufbereitet werden müssen, um die Kosten von Prozessen und Absatzleistungen zu planen, zu ermitteln und zur kaufmännischen Entscheidung zu nutzen
  • vermögen es, die theoretischen Kenntnisse aus der Vorlesung anwendungsbezogen umzusetzen, indem sie das konzeptionelle Wissen aus der Vorlesung auf konkrete Aufgabenstellungen anwenden
  • verfügen über die Fähigkeit, in praxisbezogenen Aufgabenstellungen die relevanten Probleme zu identifizieren
Praxisrelevanz

Die vermittelten Kenntnisse sind für eine Tätigkeit in Steuer-, Unternehmensberatungs- oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften erforderlich. Unabhängig von der Branche werden diese auch in höheren Managementfunktionen benötigt.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in Gestalt einer abschließenden Klausur (in der Regel: 60-90 Minuten).

Verwendung in Studiengängen
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich IIWahlpflichtmodule aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre5. FS, Wahlpflicht
  • BauIng-Ba-2010Modul BWL 26. FS, Wahlpflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumPflichtbereich Betriebswirtschaftslehre2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungPflichtbereich Betriebswirtschaftslehre2. FS, Pflicht
  • LA-WiWi-BK-Ba-2011-V2013Pflichtbereich Betriebswirtschaftslehre2. FS, Pflicht
  • VWL-Ba-2013KernstudiumPflichtbereich Betriebswirtschaftslehre2. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich IV: BWL3.-4. FS, Pflicht
Bestandteile
Name im Diploma Supplement
Cost Accounting
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Grundlagen der BWL

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • kennen die modulare Struktur der Kosten- und Leistungsrechnung, bestehend aus Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung sowohl aus ganzheitlicher Sicht wie auch in ihren wechselseitigen Zusammenhängen
  • können die Besonderheiten und Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Kalküle erläutern und sie untereinander hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile beurteilen
  • vermögen es, kaufmännische Beurteilungen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit von Geschäftsprozessen vorzunehmen
  • können die Selbstkosten einer am Absatzmarkt angebotenen Leistung oder eines Erzeugnisses bestimmen
  • sind in der Lage, in Abhängigkeit vom Rechnungszweck durch eigenständige Analyse der Problemstrukturen zu verstehen, welche Eingangsdaten wie aufbereitet werden müssen, um die Kosten von Prozessen und Absatzleistungen zu planen, zu ermitteln und zur kaufmännischen Entscheidung zu nutzen
Lehrinhalte
  • Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Begriffsabgrenzungen (Aufwand, Ertrag, Kosten und Leistungen, u.a.) 
  • Kostenverlaufsformen und Kostenkategorien
  • Kostenartenrechnung (insb. kalkulatorische Kosten)
  • Kostenstellenrechnung (Stichwort: Betriebsabrechnungsbogen)
  • Kostenträgerrechnung als Kostenträgerstückrechnung und Kostenträger­zeitrechnung
  • Entscheidungsrechnungen (Make-or-Buy, u.a.) Plankostenrechnung
Literaturangaben
  • Baum, Frank (2003): Kosten- und Leistungsrechnung, 1. Auflage, Berlin: Cornelsen Verlag GmbH & Co., 2003
  • Baum, Frank (2003): Klausurtraining Kosten- und Leistungsrechnung, 1. Auflage, Berlin: Cornelsen Verlag GmbH & Co., 2003
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse, 5., überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003 
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse – Aufgaben und Lösungen, 3., überarb. und erw. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003
  • Deitermann, M./ Schmolke, S./ Rückwart, W.-D. (2004): Industrielles Rechnungswesen - IKR, Darmstadt: Winklers Verlag, 2004
Hörerschaft
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich IIWahlpflichtmodule aus dem Bereich der BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"5. FS, Wahlpflicht
  • BauIng-Ba-2010Modul BWL 2Modul "Internes Rechnungswesen"6. FS, Wahlpflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • LA-WiWi-BK-Ba-2011-V2013Pflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • VWL-Ba-2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich IV: BWLModul "Internes Rechnungswesen"3.-4. FS, Pflicht
Vorlesung: Kosten- und Leistungsrechnung (WIWI‑C0192)
Name im Diploma Supplement
Cost Accounting
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Grundlagen der BWL

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • vermögen es, die theoretischen Kenntnisse aus der Vorlesung anwendungsbezogen umzusetzen, indem sie das konzeptionelle Wissen aus der Vorlesung auf konkrete Aufgabenstellungen anwenden
  • verfügen über die Fähigkeit, in praxisbezogenen Aufgabenstellungen die relevanten Probleme zu identifizieren
Lehrinhalte

Übungsaufgaben zu allen Bereichen der Kosten- und Leistungsrechnung

Literaturangaben
  • Baum, Frank (2003): Kosten- und Leistungsrechnung, 1. Auflage, Berlin: Cornelsen Verlag GmbH & Co., 2003
  • Baum, Frank (2003): Klausurtraining Kosten- und Leistungsrechnung, 1. Auflage, Berlin: Cornelsen Verlag GmbH & Co., 2003
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse, 5., überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003 
  • Coenenberg, Adolf G. (2003): Kostenrechnung und Kostenanalyse – Aufgaben und Lösungen, 3., überarb. und erw. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 2003
  • Deitermann, M./ Schmolke, S./ Rückwart, W.-D. (2004): Industrielles Rechnungswesen - IKR, Darmstadt: Winklers Verlag, 2004
Hörerschaft
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich IIWahlpflichtmodule aus dem Bereich der BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"5. FS, Wahlpflicht
  • BauIng-Ba-2010Modul BWL 2Modul "Internes Rechnungswesen"6. FS, Wahlpflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • LA-WiWi-BK-Ba-2011-V2013Pflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • VWL-Ba-2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Internes Rechnungswesen"2. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich IV: BWLModul "Internes Rechnungswesen"3.-4. FS, Pflicht
Übung: Kosten- und Leistungsrechnung (WIWI‑C0191)
Modul: Internes Rechnungswesen (WIWI‑M0229)