zum Word-Export dieser Ansicht

Für die Überarbeitung der Module ist es das einfachste, diese Liste zu exportieren, mit aktiver "Änderungsnachverfolgung" zu überarbeiten und das Ergebnis an die AG Modulhandbuch zu schicken. Als Grundlage dafür können Sie den Word-Export oben nutzen.


https://www.fin.wiwi.uni-due.de/

Lehrstuhl für Finanzierung

zugeordnetes LehrpersonalJacobs (Prof. Dr. Heiko Jacobs)
Schwarz (M.Sc. Patrick Schwarz)
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen ( Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen)

Verantwortete Module

Wichtige Änderungen im Modul

Das Modul wird im Sommersemester 2022 nicht angeboten.

Name im Diploma Supplement
Asset Management
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 75 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • Verfügen über weiterführende Kenntnisse zentraler Kapitalmarktmodelle und kennen Techniken und Formalismen des Investitionsmanagements, die sich in der praktischen Anwendung bewährt haben
  • können die vermittelten Modellierungstechniken auf praktische Probleme übertragen und zugehörige Lösungsverfahren anwenden
  • sind in der Lage, ausgewählte Fragestellungen des Investitionsmanagements sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf praktischer Ebene zu betrachten und zu bewerten
  • verfügen über die Kompetenz, formale Modelle im Bereich des Investitionsmanagements zu entwickeln, in korrekter Notation zu spezifizieren und zugehörige Daten zu gewinnen
  • Haben ein vertieftes Verständnis für Verhaltensweisen und Anreizstrukturen der Akteure im delegierten Vermögensmanagement
  • diskutieren die Vorlesungsinhalte anhand ausgewählter Fallbeispiele, um sowohl theoretische Kenntnisse als auch anwendungsbezogene Fertigkeiten zu festigen
Praxisrelevanz

Hoch; das Modul eignet sich hervorragend für Studierende, die eine berufliche Tätigkeit in der Finanzbranche anstreben. 

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel: 60-90 Minuten).

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich Betriebswirtschaftslehre4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich Betriebswirtschaftslehre5. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BWL, VWL, Recht, StatistikBereich BWL1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-WiWi-BK-Ma-2014Wahlpflichtbereich BWL, VWL, RechtBereich BWL1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich BWL, Recht, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich Betriebswirtschaftslehre4.-6. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VO: Asset Management (3 Credits)
  • UEB: Asset Management (3 Credits)
Modul: Asset Management (WIWI‑M0879)

Name im Diploma Supplement
Behavioral Finance
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 75 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Students

  • are able to contrast normative finance theory (“How should market participants behave?”) with the findings of descriptive empirical finance research (“How do market participants actually behave?”)
  • know the key insights of theoretical, experimental, and empirical behavioral economics research (“Why do market participants behave this way, and how can their behavior be predicted or changed?”)
  • have a profound understanding of the link between individual behavior in financial markets and market outcomes such as trading volume or return patterns
  • can evaluate scientific studies accurately, understand the methodology used in leading papers of the field, can interpret estimation results correctly and analyze them critically
  • are in a position to identify starting points for their own research
Praxisrelevanz

Students will be able to better understand how actual economic decisions are made and how these decisions affect economic aggregates in real markets. The acquired skills and knowledge may also help to improve financial decision making. These insights are highly relevant for work in companies (in particular but not only the financial industry), economic research and teaching institutions, or regulatory authorities.

Prüfungs­modalitäten

The module-related examination is performed by a written test (usually 60-90 minutes).

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Wahlpflichtbereich1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus Marktperspektive1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich II1.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VO: Behavioral Finance (3 Credits)
  • UEB: Behavioral Finance (3 Credits)
Modul: Behavioral Finance (WIWI‑M0801)

Name im Diploma Supplement
Corporate Finance
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 75 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Students

  • get familiar with modern concepts and methods of analyzing optimal financial decision making in corporations
  • can evaluate the empirical validity of leading models and apply them to solve real-world problems in corporate financial decision making
  • are able to understand and explain discrepancies between the theory and the practice of corporate finance
  • can evaluate scientific studies accurately, understand the methodology used in leading papers of the field, can interpret estimation results correctly and analyze them critically
  • can communicate and debate topics of the lecture in a structured and professional way
Praxisrelevanz

The module is practically relevant since it teaches some of the fundamental models, methods, and best practices used by financial managers working in large corporations. 

Prüfungs­modalitäten

The module-related examination is performed by a written test (usually 60-90 minutes).

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Pflichtbereich1.-2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIIWahlpflichtbereich III A.: Märkte und Unternehmen aus Unternehmensperspektive1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich II1.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VO: Corporate Finance (3 Credits)
  • UEB: Corporate Finance (3 Credits)
Modul: Corporate Finance (WIWI‑M0878)

Name im Diploma Supplement
Empirics of International Money and Capital Markets
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 60 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • verstehen die Inhalte der monetären Ökonomik auf dem aktuellen wissenschaftlichen Niveau
  • sind in der Lage, die Methodik in eigenständigen empirischen Arbeiten, zum Beispiel im Rahmen einer Masterarbeit, anzuwenden
  • sind durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis auf eine Vielzahl von Anforderungen der beruflichen Praxis vorbereitet
  • sind durch die praktischen Übungen am PC auf eine Vielzahl von Anforderungen der beruflichen und wissenschaftlichen Praxis vorbereitet
  • sind in der Lage, selbstständig wissenschaftliche Fragestellungen zu erörtern und zu lösen
Praxisrelevanz

Die Fähigkeit einer fundierten theoretischen und empirischen Analyse monetärer Fragestellungen auf dem aktuellen wissenschaftlichen Niveau ist eine Voraussetzung für das Verständnis wirtschaftswissenschaftlicher Arbeiten und damit die Basis für die wissenschaftliche Forschung und die Anwendung auf diesem Gebiet. Die vermittelten Kenntnisse werden bei zahlreichen Unternehmen (Banken und Finanzinstitutionen), international agierenden Organisationen, Wirtschaftsforschungsinstituten sowie Ministerien benötigt.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung, die sich auf folgende Prüfungsform erstreckt: Entweder Klausur (in der Regel: 60-90 Minuten) oder eine mündliche Prüfung (in der Regel 20-40 Minuten).

Die konkrete Prüfungsform wird nach der ersten Veranstaltung von dem zuständigen Dozenten festgelegt.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Wahlpflichtbereich1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • Mathe-Ma-2013Anwendungsfach "Wirtschaftswissenschaften"Schwerpunkt "VWL-M II"1.-4. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus Marktperspektive1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich I1.-3. FS, Wahlpflicht
  • WiMathe-Ma-2013VWL-M II1.-4. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VO: Empirie der internationalen Geld- und Finanzmärkte (3 Credits)
  • UEB: Empirie der internationalen Geld- und Finanzmärkte (3 Credits)
Modul: Empirie der internationalen Geld- und Finanzmärkte (WIWI‑M0319)

Name im Diploma Supplement
Seminar in Finance
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 30 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 120 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 30 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • erlernen die Formalia einer wissenschaftlichen Arbeit
  • erarbeiten selbstständig die Literatur innerhalb eines thematisch geschlossenen Komplexes der finanzwirtschaftlichen Forschung
  • stellen die wesentlichen Erkenntnisse der relevanten Literatur strukturiert, effizient, verzahnend, und mit sinnvoller Schwerpunktsetzung dar
  • beurteilen und hinterfragen die gewonnenen Einsichten
  • können die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit anschaulich sowie prägnant präsentieren und sich erfolgreich einer kritischen Diskussion stellen
  • können sich konstruktiv in die Diskussion der anderen Seminararbeiten einbringen
Praxisrelevanz

Die vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten werden bei einer Tätigkeit in der Finanzbranche und zudem branchenübergreifend bei Leitungspositionen in Unternehmen und Institutionen benötigt.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung, die sich auf folgende Prüfungsformen erstreckt: Seminararbeit (in der Regel 15 Seiten, 75% der Note) und Halten eines Seminarvortrags (in der Regel 20 Minuten, 25% der Note). Die erfolgreiche Präsentation ist Voraussetzung für das Bestehen des Fachseminars.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumSeminarbereich4.-5. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich Zusatzseminar4.-6. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • SEM: Fachseminar Finanzwirtschaft (6 Credits)
Modul: Fachseminar Finanzwirtschaft (WIWI‑M0800)

Name im Diploma Supplement
Monetary Theory and Policy
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 60 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • verstehen die Inhalte der monetären Ökonomik auf dem aktuellen wissenschaftlichen Niveau
  • sind in der Lage, die Methodik in eigenständigen empirischen Arbeiten, zum Beispiel im Rahmen einer Masterarbeit, anzuwenden
  • sind durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis auf eine Vielzahl von Anforderungen der beruflichen Praxis vorbereitet
Praxisrelevanz

Die Fähigkeit einer fundierten theoretischen und empirischen Analyse monetärer Fragestellungen auf dem aktuellen wissenschaftlichen Niveau ist eine Voraussetzung für das Verständnis wirtschaftswissenschaftlicher Arbeiten und damit die Basis für die wissenschaftliche Forschung und die Anwendung auf diesem Gebiet. Die vermittelten Kenntnisse werden bei zahlreichen Unternehmen (Banken und Finanzinstitutionen), international agierenden Organisationen, Wirtschaftsforschungsinstituten sowie Ministerien benötigt.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer mündlichen Prüfung (Dauer: ca. 20-40 Minuten).

Verwendung in Studiengängen
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • Mathe-Ma-2013Anwendungsfach "Wirtschaftswissenschaften"Schwerpunkt "VWL-M II"1.-4. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich I1.-3. FS, Wahlpflicht
  • WiMathe-Ma-2013VWL-M II1.-4. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VO: Geld- und Währungstheorie und -politik (3 Credits)
  • UEB: Geld- und Währungstheorie und -politik (3 Credits)
Modul: Geld- und Währungstheorie und -politik (WIWI‑M0258)

Name im Diploma Supplement
Investment and Financing
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 75 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • beherrschen grundlegende Kenntnisse der Investitions- und Finanzierungsrechnung
  • kennen Techniken und Formalismen der Finanzwirtschaft, die sich in der praktischen Anwendung bewährt haben
  • verfügen über die Kompetenz, formale Modelle zu entwickeln, in korrekter Notation zu spezifizieren und zugehörige Daten zu gewinnen
  • können die vermittelten Modellierungstechniken auf praktische Probleme übertragen und zugehörige Lösungsverfahren anwenden
  • sind in der Lage, Investitions- und Finanzierungsfragen sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf praktischer Ebene zu betrachten und zu bewerten
  • erwerben auf Basis der Grundkenntnisse und erweitert durch das Literaturstudium die Fähigkeit, selbständig Lösungen unter Rückgriff auf bekannte oder alternative Modelle zu finden
  • diskutieren die Vorlesungsinhalte anhand ausgewählter Fallbeispiele, um sowohl theoretische Kenntnisse als auch anwendungsbezogene Fertigkeiten zu festigen
  • verfügen über fachliche Urteils- und Handlungskompetenzen als wissenschaftliche Grundlage professionellen Handelns im Beruf
Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel 60-90 Minuten).

Verwendung in Studiengängen
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich IIWahlpflichtmodule aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre5. FS, Wahlpflicht
  • BauIng-Ma-20111.-3. FS, Wahlpflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumPflichtbereich Betriebswirtschaftslehre3. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich Betriebswirtschaftslehre5. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernPflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"3. FS, Pflicht
  • LA-WiWi-BK-Ba-2011-V2013Wahlpflichtbereich Betriebswirtschaftslehre5. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013KernstudiumPflichtbereich Betriebswirtschaftslehre3. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich IV: BWL3.-4. FS, Pflicht
  • WiMathe-Ba-2013VWL-Energie1.-6. FS, Wahlpflicht
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M II1.-6. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VO: Investition und Finanzierung (3 Credits)
  • UEB: Investition und Finanzierung (3 Credits)
Modul: Investition und Finanzierung (WIWI‑M0228)

Name im Diploma Supplement
Selected Topics in Empirical Capital Market Research
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 30 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 120 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 30 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Students

  • meet the formalities of a scientific paper
  • independently collect, systemize, compare, and review the state-of-the-art academic literature
  • acquire a profound understanding of a specific subfield of empirical capital market research
  • can evaluate scientific studies accurately, understand the methodology used in leading papers of the field, can interpret estimation results correctly
  • are able to critically reflect on limitations of existing research
  • are able to present and defend their term paper in a professional way
  • are in a position to identify starting points for their own research
Praxisrelevanz

The acquired skills and knowledge are highly relevant for work in the financial industry and related areas (e.g., asset management, equity research, fintech, corporate finance, risk management), but may also be of interest to economic research and teaching institutions.

Prüfungs­modalitäten

The module-related examination consists of a seminar paper (usually 15 pages, 75% of the grade), and of an accompanying presentation (usually 20 minutes, 25% of the grade). The successful presentation of the seminar paper is a requirement to pass the module.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Seminarbereich2.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Seminarbereich Märkte und Unternehmen2.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • SEM: Selected Topics in Empirical Capital Market Research (6 Credits)
Modul: Selected Topics in Empirical Capital Market Research (WIWI‑M0896)

Wichtige Änderungen im Modul

Das Modul wird im Sommersemester 2022 nicht angeboten.

Name im Diploma Supplement
Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 75 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Students

  • have a profound understanding of the most important stock market anomalies
  • are able to critically reflect to what extent these anomalies can be translated into real-life trading strategies
  • know the key insights of theoretical, experimental, and empirical research aiming at explaining these anomalies
  • have a profound understanding of the link between individual behavior in financial markets, market frictions, and resulting return patterns
  • can evaluate scientific studies accurately, understand the methodology used in leading papers of the field, can interpret estimation results correctly, and analyze them critically
  • are in a position to identify starting points for their own research and to present and defend their research proposals in a professional way
Praxisrelevanz

Students will better understand to what extent stock market are efficient and to what extent potential inefficiencies can be translated into profitable quantitative trading strategies. The acquired skills and knowledge are highly relevant for work in the financial industry (e.g., asset or wealth management, equity research, fintech), but may also be of interest to economic research and teaching institutions, or regulatory authorities. 

Prüfungs­modalitäten

The module-related examination consists of a seminar paper (usually 15 pages, 65% of the grade), of an accompanying presentation (usually 15 minutes, 25% of the grade), as well as of the active participation in the discussions of other presentations (10%).

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Wahlpflichtbereich1.-3. FS, Wahlpflicht
  • ECMX-Ma-2019WahlpflichtbereichBereich Economics1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus Marktperspektive1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich II1.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VIS: Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies (6 Credits)
Modul: Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies (WIWI‑M0877)


Angebotene Lehrveranstaltungen

Name im Diploma Supplement
Asset Management
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Kenntnisse der grundlegenden Methoden der Investitionsrechnung sowie grundlegender Methoden der Ökonometrie und Statistik. Hohe analytische Fähigkeiten sind von Vorteil. Ausreichende Englischkenntnisse sind sehr empfehlenswert, da die Fachliteratur in aller Regel nicht in deutscher Sprache vorliegt.

Abstract

Das Modul / die Veranstaltung beschäftigt sich mit zentralen Konzepten des Investitionsmanagements und der delegierten, professionellen Vermögensverwaltung. Betrachtet werden sowohl die relevante Theorie (z.B. Entscheidung unter Unsicherheit, Portfoliotheorie, Multifaktormodelle zur Wertpapierbewertung) als auch deren empirische Validität. Diskutiert werden daneben zentrale Anlageformen (Investmentfonds, ETFs, Hedge Fonds), deren Performance-Messung und -Vorhersage, sowie ausgewählte Verhaltensweisen und Anreizstrukturen der zentralen Akteure in der delegierten Vermögensverwaltung.

Lehrinhalte
  • Eigenschaften ausgewählter Anlageformen und Finanzmärkte
  • Aktive vs. passive Anlagephilosophie
  • Portfoliotheorie und -praxis
  • Gleichgewichtsmodelle in Kapitalmärkten
  • Empirische Tests von Gleichgewichtsmodellen
  • Wertentwicklung von Investmentfonds: Messung, Determinanten, und Vorhersage
  • Verhalten und Anreizstrukturen von Fondsmanagern und Fondsinvestoren
  • Hedge-Fonds
  • Neuere Entwicklungen
Literaturangaben

Basisliteratur:

  • Bodie/Kane/Marcus: Investments, McGraw-Hill
  • Elton/Gruber/Brown/Goetzmann: Modern Portfolio Theory and Investment Analysis, Wiley
  • Bruns/Meyer-Bullerdiek: Professionelles Portfoliomanagement, Schäffer-Poeschel

Weiterführende Literatur (primär in Form von englischsprachigen akademischen Studien) wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

didaktisches Konzept

Vorlesung, Diskussion

Hörerschaft
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Asset Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Asset Management"5. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Asset Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BWL, VWL, Recht, StatistikBereich BWLModul "Asset Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Asset Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-WiWi-BK-Ma-2014Wahlpflichtbereich BWL, VWL, RechtBereich BWLModul "Asset Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich BWL, Recht, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Asset Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
Vorlesung: Asset Management (WIWI‑C1124)
Name im Diploma Supplement
Asset Management
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Siehe Vorlesung

Lehrinhalte

Siehe Vorlesung

Literaturangaben

Siehe Vorlesung

didaktisches Konzept

Theorie, Methodik, und Konzepte der Vorlesung werden durch Fallbeispiele, Übungsaufgaben, und weiterführende Materialien verdeutlicht und eingeübt.

Hörerschaft
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Asset Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Asset Management"5. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Asset Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BWL, VWL, Recht, StatistikBereich BWLModul "Asset Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Asset Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-WiWi-BK-Ma-2014Wahlpflichtbereich BWL, VWL, RechtBereich BWLModul "Asset Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichBereich BWL, Recht, Wirtschaftsinformatik, InformatikVertiefungsbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Asset Management"4.-6. FS, Wahlpflicht
Übung: Asset Management (WIWI‑C1125)
Name im Diploma Supplement
Behavioral Finance
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Students are assumed to have undergraduate level knowledge of finance and economics. Some basic knowledge of statistics/econometrics is helpful to understand empirical research conducted in the research papers, which the course content is based on. A sufficient level of spoken and written English language skills is necessary.

Abstract

There is abundant evidence suggesting that the standard economic paradigm of rational individuals does not perfectly describe behavior in financial markets. Behavioral Finance examines how individuals' attitudes and behavior affect their financial decisions. This course reviews research on psychological biases and non-standard preferences in investor behavior, highlights the link between individual behavior and market outcomes, and discusses some of the major empirical “puzzles” in financial markets for which standard finance theory provides no sufficient explanation.

Lehrinhalte
  • An Introduction to Behavioral Finance
  • Market Participants: Judgment Biases
  • Market Participants: Purchasing and Selling Decisions
  • Market Participants: Experience, Social Networks, Retirement Saving
  • Linking Individual Behavior and Market Outcomes
  • Markets: Efficiency and Limits to Arbitrage
  • Markets: Event Studies
  • Markets: Time Series Properties and Calendar Anomalies
  • Markets: Cross-Sectional Predictability
Literaturangaben

As the course discusses partly recent research, there is no specific textbook that covers all aspects of the course. However, useful survey papers for this course are:

  • Barber, B. M., & Odean, T. (2013). Chapter 22 – The Behavior of Individual Investors. In: Handbook of the Economics of Finance  (Vol. 2, pp. 1533–1570).
  • Barberis, N., & Thaler, R. (2003). A survey of behavioral finance. Handbook of the Economics of Finance, (Vol. 1, pp. 1053-1128).
  • Hirshleifer, D. A. (2015). Behavioral finance. In: Annual Review of Financial Economics (Vol. 7, pp. 133-159).
didaktisches Konzept

The course is held in the form of lectures.

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015WahlpflichtbereichModul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus MarktperspektiveModul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IIModul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
Vorlesung: Behavioral Finance (WIWI‑C1116)
Name im Diploma Supplement
Behavioral Finance
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

See lecture

Lehrinhalte

See lecture

Literaturangaben

See lecture

didaktisches Konzept

The theory, methodology, and concepts from the lecture are applied with case studies, numerical examples, in-class experiments, and additional material. Excerpts from key scientific papers are presented to the students and are discussed together.

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015WahlpflichtbereichModul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus MarktperspektiveModul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IIModul "Behavioral Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
Übung: Behavioral Finance (WIWI‑C1117)
Name im Diploma Supplement
Corporate Finance
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Students are assumed to have an undergraduate level knowledge of finance and of statistics/econometrics. A sufficient level of spoken and written English language skills is necessary. 

Abstract

Structured presentation of the theory and practice of how corporations make financial decisions

Lehrinhalte
  • Statement Analysis
  • Investments, Capital Budgeting, and DCF Valuation
  • Valuation of Bonds and Stocks
  • Risk and Return
  • Capital Market Equilibrium and Cost of Capital
  • Project Analysis and Real Options
  • Capital Structure and Payout Policy
  • Behavioral Corporate Finance
Literaturangaben

The course is based on material from the following corporate finance books:

  • Berk/DeMarzo: Corporate Finance
  • Brealey/Myers/Allen: Principles of Corporate Finance
  • Welch: Corporate Finance
  • Ross/Westerfield/Jaffe: Corporate Finance

Some additional material (mostly in the form of academic papers) will be given in the lecture.

didaktisches Konzept

The course is held in the form of lectures.

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015PflichtbereichModul "Corporate Finance"1.-2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Corporate Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIIWahlpflichtbereich III A.: Märkte und Unternehmen aus UnternehmensperspektiveModul "Corporate Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IIModul "Corporate Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
Vorlesung: Corporate Finance (WIWI‑C1122)
Name im Diploma Supplement
Corporate Finance
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

See lecture

Lehrinhalte

See lecture

Literaturangaben

See lecture

didaktisches Konzept

The theory, methodology, and concepts from the lecture are applied with case studies, numerical examples, and additional material. Excerpts from key scientific papers are presented to the students and are discussed together.

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015PflichtbereichModul "Corporate Finance"1.-2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Corporate Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIIWahlpflichtbereich III A.: Märkte und Unternehmen aus UnternehmensperspektiveModul "Corporate Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IIModul "Corporate Finance"1.-3. FS, Wahlpflicht
Übung: Corporate Finance (WIWI‑C1123)
Name im Diploma Supplement
Seminar in Finance
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
jedes Semester
maximale Hörerschaft
15
empfohlenes Vorwissen

Grundkenntnisse der Finanzwirtschaft

Abstract

Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten zur selbstständigen Erarbeitung eines thematisch geschlossenen Komplexes innerhalb der finanzwirtschaftlichen Forschungsfelder auf einer breiten Literaturbasis.

Lehrinhalte

Aktuelle forschungsnahe Fragestellungen der Finanzwirtschaft

Literaturangaben

Themenspezifisch; die Einführungsliteratur wird jeweils in der Veranstaltung bzw. auf der Homepage des Lehrstuhls bekannt gegeben.

didaktisches Konzept

Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit, Präsentation der Ergebnisse, kritische Diskussion 

Hörerschaft
  • BWL-Ba-2006-V2013VertiefungsstudiumSeminarbereichModul "Fachseminar Finanzwirtschaft"4.-5. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013VertiefungsstudiumWahlpflichtbereichVertiefungsbereich ZusatzseminarModul "Fachseminar Finanzwirtschaft"4.-6. FS, Wahlpflicht
Seminar: Fachseminar Finanzwirtschaft (WIWI‑C1115)
Name im Diploma Supplement
Investment and Financing
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Kenntnisse der grundlegenden Methodiken der Mathematik für Wirtschaftswissenschaften und des Rechnungswesens

Lehrinhalte
  • Management der Kapitalverwendung
  • Management der Kapitalbeschaffung
  • Neuere Entwicklungen zur Investitions- und Finanzierungstheorie
Literaturangaben
  • Brealey/Myers/Allen: Principles of Corporate Finance - Global Edition
  • Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
Hörerschaft
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich IIWahlpflichtmodule aus dem Bereich der BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"5. FS, Wahlpflicht
  • BauIng-Ma-2011Modul "Investition und Finanzierung"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"3. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"5. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernPflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Investition und Finanzierung"3. FS, Pflicht
  • LA-WiWi-BK-Ba-2011-V2013Wahlpflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"5. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"3. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich IV: BWLModul "Investition und Finanzierung"3.-4. FS, Pflicht
  • WiMathe-Ba-2013VWL-EnergieModul "Investition und Finanzierung"1.-6. FS, Wahlpflicht
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M IIModul "Investition und Finanzierung"1.-6. FS, Wahlpflicht
Vorlesung: Investition und Finanzierung (WIWI‑C0059)
Name im Diploma Supplement
Investment and Financing
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Kenntnisse der grundlegenden Methodiken der Mathematik für Wirtschaftswissenschaften und des Rechnungswesens

Lehrinhalte
  • Management der Kapitalverwendung
  • Management der Kapitalbeschaffung
  • Neuere Entwicklungen zur Investitions- und Finanzierungstheorie
Literaturangaben

siehe Vorlesung

Hörerschaft
  • AI-SE-Ba-2017VertiefungsstudiumWahlpflichtbereich IIWahlpflichtmodule aus dem Bereich der BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"5. FS, Wahlpflicht
  • BauIng-Ma-2011Modul "Investition und Finanzierung"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • BWL-Ba-2006-V2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"3. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der großen beruflichen FachrichtungWahlpflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"5. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ba-2011-V2013Bachelorprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernPflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Investition und Finanzierung"3. FS, Pflicht
  • LA-WiWi-BK-Ba-2011-V2013Wahlpflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"5. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ba-2013KernstudiumPflichtbereich BetriebswirtschaftslehreModul "Investition und Finanzierung"3. FS, Pflicht
  • WiInf-Ba-2010-V2013KernstudiumPflichtbereich IV: BWLModul "Investition und Finanzierung"3.-4. FS, Pflicht
  • WiMathe-Ba-2013VWL-EnergieModul "Investition und Finanzierung"1.-6. FS, Wahlpflicht
  • WiMathe-Ba-2013VWL-M IIModul "Investition und Finanzierung"1.-6. FS, Wahlpflicht
Übung: Investition und Finanzierung (WIWI‑C0058)
Name im Diploma Supplement
Selected Topics in Empirical Capital Market Research
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
15
empfohlenes Vorwissen

Students are assumed to have a profound understanding of finance (for instance by having taken the lectures offered by the chair). Basic econometric skills are helpful to understand empirical research conducted in the academic papers which the module’s content is based on. A sufficient level of spoken and written English language skills is necessary.

Abstract

The module provides students with the knowledge and skills to independently and critically analyze a practically and scientifically relevant subfield of empirical capital market research based on an in-depth literature review as well as an accompanying presentation.

Lehrinhalte

Selected topics in empirical capital market research

Literaturangaben

The literature depends on the specific topic. Students will be provided with relevant papers in the introductory session.

didaktisches Konzept

Paper writing, presentation, discussion

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015SeminarbereichModul "Selected Topics in Empirical Capital Market Research"2.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Seminarbereich Märkte und UnternehmenModul "Selected Topics in Empirical Capital Market Research"2.-3. FS, Wahlpflicht
Seminar: Selected Topics in Empirical Capital Market Research (WIWI‑C1150)
Name im Diploma Supplement
Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
englisch
Turnus
Sommersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Students are assumed to have an undergraduate level knowledge of finance (for instance by having taken an introductory course in investments or asset pricing). Basic econometric skills are helpful to understand empirical research conducted in the research papers, which the course’s content is based on. Programming experience (in particular in Python) can be useful (see the Abstract below for details). A sufficient level of spoken and written English language skills is necessary.

Abstract

The lecture, which takes place twice a week in the first half of the semester, gives an introduction to the field of equity market anomalies. It provides an overview over well-known as well as and recently discovered cross-sectional quantitative anomalies and discusses from both a theoretical and an empirical point of view why these return patterns might arise and persist. It also discusses to which extent these anomalies may be translated into effective investment strategies, and explains potential pitfalls when evaluating trading strategies.

In the second half of the semester, students make use of their newly acquired knowledge by writing and presenting a seminar paper in which they critically evaluate specific trading strategies/market anomalies. Students can decide whether their paper is based mainly on a synthesis of the literature or based mainly on programming, backtesting, and critically discussing a self-proposed trading strategy (for instance via the online platform “Quantopian”).

Lehrinhalte

Content of the lecture

  • Introduction and “big picture”
  • Conceptual foundations, behavioral finance, and limits to arbitrage
  • The classical anomalies: Size, value, momentum
  • The “high risk, low return” anomalies
  • The post-earnings announcement drift and other event-based anomalies
  • Violations of the law of one price and information spillover effects (e.g. pairs trading)
  • The impact of sentiment
  • The role of media for stock market anomalies
  • Meta anomalies and other current trends in the literature
Literaturangaben

As the course discusses recent research, there is no specific textbook that covers all aspects of the course. Useful survey papers are:

  • Zacks (2011), “The handbook of equity market anomalies”, Wiley Finance.
  • Barberis/Thaler (2003), “A Survey of Behavioral Finance”, in: Handbook of the Economics of Finance, Chap. 18, 1054-1123.
  • Subrahmanyam (2010), “The cross-section of expected stock returns: What have we learnt from the past twenty-five years of research?”, European Financial Management, 16, 27–42.
didaktisches Konzept

Presentation, discussion, paper writing

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015WahlpflichtbereichModul "Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • ECMX-Ma-2019WahlpflichtbereichBereich EconomicsModul "Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungFinanz- und Rechnungswesen, SteuernWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Finanz- und Rechnungswesen, Steuern"Modul "Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Wahlpflichtbereich IIWahlpflichtbereich II B.: Märkte und Unternehmen aus MarktperspektiveModul "Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IIModul "Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies"1.-3. FS, Wahlpflicht
Vorlesung mit integriertem Seminar: Stock Market Anomalies and Quantitative Trading Strategies (WIWI‑C1121)