zum Word-Export dieser Ansicht

Für die Überarbeitung der Module ist es das einfachste, diese Liste zu exportieren, mit aktiver "Änderungsnachverfolgung" zu überarbeiten und das Ergebnis an die AG Modulhandbuch zu schicken. Als Grundlage dafür können Sie den Word-Export oben nutzen.


https://www.hcm.wiwi.uni-due.de/

Juniorprofessur für Empirische Gesundheitsökonomik

zugeordnetes LehrpersonalBlankart (Jun.-Prof. Dr. Katharina Blankart)

Verantwortete Module

Name im Diploma Supplement
Case Studies in Health Care Management
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 30 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 120 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 30 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • lernen verschiedene Aspekte des Management im Gesundheitswesen auf konkrete Fälle der Realwelt anzuwenden und diese einem Fachpublikum zu präsentieren.
  • üben die Anwendung von Instrumenten des strategischen Management, des Business Planning sowie der Analyse des regulatorischen Umfelds in verschiedenen Gesundheitssystemen und Märkten
  • sind in der Lage, Stakeholder und deren Interessen in die Lösung von Problemen mit einzubeziehen.
Praxisrelevanz

Die Anwendung von Managementkonzepten auf Fragestellungen in verschiedenen Gesundheitssystemen und Versorgungsstrukturen sind sowohl für die im Gesundheitsmarkt tätigen Unternehmen einschließlich Krankenversicherungen sowie auch für Behörden und Institutionen der Selbstverwaltung von großer Relevanz. 

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung, die sich auf folgende Prüfungsformen erstreckt: Hausarbeit (10-15 Seiten, 50% der Modulnote) und ein Vortrag/Präsentation (15 Minuten, 50% der Modulnote.

Verwendung in Studiengängen
  • MedMan-MedGW-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich Medizinmanagement1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-WiWi-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich Medizinmanagement1.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VIS: Case Studies in Health Care Management (6 Credits)
Modul: Case Studies in Health Care Management (WIWI‑M0781)

Name im Diploma Supplement
Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 60 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 60 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Students taking the course will

  • Understand the differences between health, health care goods and other goods.
  • Be able to assess health care systems and the need for regulation in such systems from an economic perspective
  • be able to critically assess problems and provide suggestions with respect to the health care markets as discussed in the media or in the public policy debate
  • have the tools to understand the empirical association between health, individual health production, medical infrastructure as well as environmental factors, as discussed in health economic journals
Praxisrelevanz

This modul provides a coherent introduction to health economics, focusing especially on health care demand and payment schemes in health care systems. It provides the tools to understand and evaluate current health economic problems as discussed in the media or in the public policy debate.

Prüfungs­modalitäten

Final written exam on lecture and tutorial content (usually 90-120 min.).

Die Prüfung in diesem Modul darf nicht abgelegt werden, wenn "Gesundheitsökonomik I" oder "Gesundheitsökonomik: Gesundheitsnachfrage und Vergütung der Leistungserbringer" bereits bestanden ist.

Verwendung in Studiengängen
  • GOEMIK-Ma-2016Pflichtbereich1.-2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungSektorales ManagementWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Sektorales Management"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-MedGW-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich Gesundheitsökonomie1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-WiWi-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich Gesundheitsökonomie1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich I1.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • VIU: Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments (6 Credits)
Modul: Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments (WIWI‑M0724)

Name im Diploma Supplement
Project Seminar Applied Econometrics in Health Care Management
Verantwortlich
Voraus­setzungen
Siehe Prüfungsordnung.
Workload
180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 30 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 90 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 60 Stunden
Dauer
Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • lernen verschiedene Aspekte des Management im Gesundheitswesen in angewandten Fragestellungen selbstständig zu analysieren und wissenschaftliche Erkenntnisse in diesem Bereich sorgfältig zu interpretieren
  • üben den notwendigen Umgang mit ökonometrischen Methoden unter Berücksichtigung der entsprechenden theoretischen Konstrukte
  • sind in der Lage, ökonometrische Methoden selbstständig auf eine spezifische Fragestellung des Managements im Gesundheitswesen anzuwenden, um zu einer wissenschaftlich fundierten Aussage zu gelangen
  • können fachspezifische eigene aber auch fremde Fragestellungen im Plenum diskutieren und gemeinsam lösen
Praxisrelevanz

Die Ausbildung im Bereich der Anwendung ökonometrischer Methoden auf Fragestellungen der Regulierung und sowie von Marketingaspekten im Gesundheitswesen vermittelt Fähigkeiten und Erkenntnisse, die sowohl für die im Gesundheitsmarkt tätigen Unternehmen einschließlich Krankenversicherungen sowie auch für Behörden und Institutionen der Selbstverwaltung von großer Relevanz sind. 

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung, die sich auf folgende Prüfungsformen erstreckt: Anfertigung der eigenen Hausarbeit (10-20 Seiten, 60% der Note) sowie deren Präsentation (in der Regel 15-45 Minuten, der Umfang richtet sich nach dem Thema des Projektseminars, 30% der Note), zudem ein Koreferat (in der Regel 5-10 Minuten, 10% der Note) zu einem weiteren Thema des Seminars.

Verwendung in Studiengängen
  • BWL-EaF-Ma-2015Seminarbereich2.-3. FS, Wahlpflicht
  • GOEMIK-Ma-2016Seminarbereich3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Seminarbereich Märkte und Unternehmen2.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Seminarbereich2.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile
  • SEM: Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen [6 Credits]
Modul: Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen (WIWI‑M0758)


Angebotene Lehrveranstaltungen

Name im Diploma Supplement
Case Studies in Health Care Management
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch/englisch
Turnus
unregelmäßig
maximale Hörerschaft
16
empfohlenes Vorwissen

Grundlagen das Medizinmanagement, Kenntnisse in gesundheitsökonomischer Evaluation sowie des Managements auf dem Arzneimittelmarkt

Abstract

Entsprechend des Vorbildes der Harvard Business Cases bearbeiten die Studierenden konkrete Fallstudien aus dem Bereich des Managements im Gesundheitswesen. Dabei werden Fragestellungen bearbeitet, welche die Besonderheiten des Gesundheitsmarktes (insbesondere die Beziehung zwischen Patienten, Versicherung/Regulierer und Leistungserbringern) reflektieren. Beispiele sind die integrierte Versorgung, Möglichkeiten zur Steuerung von Patientenverhalten sowie dem Gesundheitssystemvergleich. Dabei kommen die Instrumente und Methoden des Management im Gesundheitswesen zum Einsatz sowie Aspekte des Business Planning und des strategischen Managements. Die Lösungskonzepte werden in Kleingruppen erarbeitet und im Plenum diskutiert.

Lehrinhalte

Es wird zunächst eine Einführung in wichtige Konzepte des strategischen Managements, der gesundheitsökonomischen Evaluation, Gesundheitssystemvergleich sowie den Möglichkeiten zur Analyse der Auswirkungen regulatorischer Maßnahmen gegeben. Bearbeitung konkreter Fallstudien zu Themen des strategischen Managements in verschiedenen Gesundheitssystemen.

Nach Möglichkeit finden Veranstaltungen mit kooperierenden Unternehmen der Gesundheitsbranche statt, in denen Fallstudien mit den jeweiligen Experten in der Form von Workshops durchgeführt werden. Hierbei finden die Instrumente der gesundheitsökonomischen Evaluation, des strategischen Management sowie der Evaluation von regulatorischen Maßnahmen zum Einsatz. Dies umfasst zum Beispiel die Analyse der Auswirkungen verschiedener Regulierungsinstrumente in Gesundheitsmärkten und den Vergleich dieser in verschiedenen Ländern.

Literaturangaben

Die Unterlagen zu den Fallstudien werden für die jeweilige Sitzung zur Verfügung gestellt.

didaktisches Konzept

Die Veranstaltung ist eine Mischung aus Vorlesung und Seminar. Nach einer einführenden Einheit bearbeiten die Studierenden eine Themenstellung in wechselnden Kleingruppen von etwa 3-4 Personen welche in der Folgesitzung präsentiert werden beziehungsweise werden die Themenstellungen in der jeweiligen Sitzung bearbeitet.

Hörerschaft
  • MedMan-MedGW-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich MedizinmanagementModul "Case Studies in Health Care Management "1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-WiWi-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich MedizinmanagementModul "Case Studies in Health Care Management "1.-3. FS, Wahlpflicht
Vorlesung mit integriertem Seminar: Case Studies in Health Care Management (WIWI‑C1028)
Name im Diploma Supplement
Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments
Anbieter
Lehrperson
SWS
4
Sprache
englisch
Turnus
Wintersemester
maximale Hörerschaft
unbeschränkt
empfohlenes Vorwissen

Good knowledge of microeconomics required.

Abstract

This course covers several basic health economic concepts, focusing especially on health care demand and payment schemes in health care systems. Students should be ready for a rigorous application of microeconomic models.

Lehrinhalte
  • Economic Evaluation of Life and Health
  • Individual Health Production
  • Empirical Evidence on Individual Health Production
  • Peculiarities of Health and Health Care Goods and their allocative consequences
  • Payment Systems: Regulating Incentives for Health Care Providers
  • Risk-Selection and Competition between Health Insurers
Literaturangaben
  • Zweifel, P. / Breyer, F. /Kifman, M.  (2009): Health Economics, 2nd edition, Springer, Berlin.
Hörerschaft
  • GOEMIK-Ma-2016PflichtbereichModul "Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments"1.-2. FS, Pflicht
  • LA-gbF-kbF-BK-Ma-2014Masterprüfung in der kleinen beruflichen FachrichtungSektorales ManagementWahlpflichtbereich Kleine berufliche Fachrichtung "Sektorales Management"Modul "Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-MedGW-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich GesundheitsökonomieModul "Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • MedMan-WiWi-Ma-2014Wahlpflichtbereich IBereich GesundheitsökonomieModul "Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments"1.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013Wahlpflichtbereich IModul "Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments"1.-3. FS, Wahlpflicht
Vorlesung mit integrierter Übung: Health Economics: The Demand for Health and Health Care Payments (WIWI‑C0943)
Name im Diploma Supplement
Project Seminar Applied Econometrics in Health Care Management
Anbieter
Lehrperson
SWS
2
Sprache
deutsch/englisch
Turnus
unregelmäßig
maximale Hörerschaft
30
empfohlenes Vorwissen

Grundkenntnisse in Ökonometrie und Mikroökonomie

Abstract

In dem Projektseminar führen die Studierenden ein eigenes empirisches Projekt im Bereich des Managements im Gesundheitswesen durch. Durch die Beschäftigung mit aktuellen Fragestellungen werden die Studierenden an das selbstständige Arbeiten mit empirischen Methoden herangeführt werden. Es kommen unterschiedliche im Gesundheitswesen verfügbare Datensätze zum Einsatz (z.B. Bertelsmann-Monitor, SOEP, MEPS aus USA).

Die entsprechenden Datensätze werden gestellt, müssen aber zum Teil noch selbst aufbereitet werden. Von den Studierenden wird erwartet, selbst am Computer mit dem Statistikprogramm zu arbeiten.

Lehrinhalte

Die Studierenden bearbeiten aktuelle Fragestellungen des Managements im Gesundheitswesen unter Verwendung eigener ökonometrischer Analysen. Dies umfasst zum Beispiel die Analyse der Auswirkungen verschiedener Regulierungsinstrumente in Gesundheitsmärkten und den Vergleich dieser in verschiedenen Ländern. Zudem werden Aspekte des Marketings von im Gesundheitsmarkt tätigen Unternehmen betrachtet. Die zu bearbeitenden Themen wechseln jedes Semester. Die Studierenden erhalten einen kurzen Hinweis sowie grundlegende Literatur zur Bearbeitung der Themenstellung. Außerdem wird ein Datensatz bereitgestellt, der zur Bearbeitung der Fragestellung geeignet ist.

Zu Beginn der Veranstaltung wird eine Einführung in eine Statistiksoftware (z.B. STATA) gegeben.

Literaturangaben

Themenabhängig (siehe Homepage des Lehrstuhls); Bekanntgabe bei der Einführungsveranstaltung in der ersten Vorlesungswoche.

didaktisches Konzept

Es wird zunächst eine Einführung in die Themenstellung sowie den Möglichkeiten zur Auswertung der bereitgestellten Datensätze gegeben. Die Studierenden bearbeiten eine Themenstellung in Kleingruppen von etwa 3 Personen. Zur Mitte des Semesters erfolgt eine Präsentation der Ergebnisse der empirischen Auswertungen. Die Ergebnisse werden in Form einer Hausarbeit jeweils eigenständig verfasst.

Hörerschaft
  • BWL-EaF-Ma-2015SeminarbereichModul "Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen"2.-3. FS, Wahlpflicht
  • GOEMIK-Ma-2016SeminarbereichModul "Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen"3. FS, Wahlpflicht
  • MuU-Ma-2013Seminarbereich Märkte und UnternehmenModul "Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen"2.-3. FS, Wahlpflicht
  • VWL-Ma-2009-V2013SeminarbereichModul "Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen"2.-3. FS, Wahlpflicht
Seminar: Projektseminar Empirische Ökonomie und Management im Gesundheitswesen (WIWI‑C0999)