Modul (6 Credits)

Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik

Name im Diploma Supplement New Internet Applications – Modeling and Technology
Verantwortlich Prof. Dr. Tobias Hoßfeld
Voraus­setzungen Siehe Prüfungsordnung.
Workload 180 Stunden studentischer Workload gesamt, davon:
  • Präsenzzeit: 45 Stunden
  • Vorbereitung, Nachbereitung: 90 Stunden
  • Prüfungsvorbereitung: 45 Stunden
Dauer Das Modul erstreckt sich über 1 Semester.
Qualifikations­ziele

Die Studierenden

  • haben einen qualifizierten Überblick über aktuelle Internetanwendungen und –diensten,
  • kennen die zugrunde liegenden Konzepte und Internettechnologien,
  • verstehen wie Anwendungen und Dienste über das Internet erbracht werden,
  • erhalten Einblick in den aktuellen Forschungsstand,
  • können für relevante Fragestellungen aus der Praxis die Systeme modellieren.
Praxisrelevanz

Das Konzept orientiert sich an aktuelle Entwicklungen des Internets hinsichtlich Anwendungen und Dienste sowie an relevante praktische Fragestellungen. Dadurch ist ein starker Praxisbezug gegeben.

Prüfungs­modalitäten

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung über die Inhalte von Vorlesung und Übung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel: 90-120 Minuten) oder mündlichen Prüfung (in der Regel: 20-40 Minuten); die konkrete Prüfungsform – Klausur versus mündliche Prüfung – wird innerhalb der ersten Wochen der Vorlesungszeit von der zuständigen Dozentin oder dem zuständigen Dozenten festgelegt. Vom Dozierenden wird zu Beginn der Veranstaltung festgelegt, ob die erfolgreiche Teilnahme Prüfungsvorleistung oder aber Bestandteil der Prüfung ist. Ist letzteres der Fall, so bilden die Teilleistungen zusammen mit der Abschlussprüfung eine zusammengesetzte Prüfung mit einer Endnote.

Verwendung in Studiengängen
  • AI-SE Master 2010 > Bereich 1 (Profilbereich) > Network Systems Engineering > 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • AI-SE Master 2010 > Bereich 1 (Profilbereich) > Software Systems Engineering > 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA Info GyGe (Drittfach) 2007 > Erweiterungsprüfung > Wahlpflichtmodule Praktische Informatik > Bereich Softwareorientierte Informatik > 2.-4. FS, Wahlpflicht
  • LA Info GyGe 2007 > Hauptstudium > Wahlpflichtmodule Praktische Informatik > Bereich Softwareorientierte Informatik > 7.-8. FS, Wahlpflicht
  • LA Info GyGe Master 2014 > Wahlpflichtbereich Informatik > 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • SNE Master 2016 > Wahlpflichtbereich > 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • WiInf Master 2010 > Wahlpflichtbereich > Wahlpflichtbereich II: Informatik, BWL, VWL > Wahlpflichtmodule der Informatik > 1.-3. FS, Wahlpflicht
Bestandteile

Vorlesung mit integrierter Übung (6 Credits)

Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik

Name im Diploma SupplementNew Internet Applications – Modeling and Technology
Anbieter Lehrstuhl für Modellierung adaptiver Systeme (https://www.mas.wiwi.uni-due.de/)
Lehrperson Prof. Dr. Tobias Hoßfeld
SWS 4 Sprache deutsch
Turnus Wintersemester maximale Hörerschaft unbeschränkt

empfohlenes Vorwissen

Grundlagen von Kommunikationsnetzen und Modellierungsmethoden der Informatik. Hilfreich sind Grundkenntnisse aus der Statistik.

Abstract

Die Vorlesung gibt einen Überblick über aktuelle Internet-Anwendungen und deren zugrunden liegenden Techniken. Um Fragestellungen aus der Praxis zu beantworten, werden einfache Modellierungsansätze vorgestellt, die die wichtigen Aspekte der Internettechnologie bzw. die sich daraus ergebenden Netztopologien berücksichtigen. Ziel der Vorlesung ist sowohl das Verständnis der Technik neuer Internet-Anwendungen als auch das Verständnis für Modellierungsansätze zur Leistungsbewertung zu vermitteln.

Lehrinhalte

Die Veranstaltung enthält Vorlesungsanteile in denen grundsätzliche Konzepte für Internetanwendungen und –dienste erläutert werden. Es werden aktuelle Internetanwendungen und deren technische Umsetzung vorgestellt. Von den Teilnehmern sollen Modelle zur Untersuchung von relevanten Fragestellungen erarbeitet und praktisch umgesetzt werden.

Literaturangaben

Literaturangaben und Links werden im Semester auf der Webseite des Lehrstuhls zur Verfügung gestellt.

didaktisches Konzept

Neben Vorlesungsanteilen zur Einführung der Grundlagen sollen die Teilnehmer am Rechner einfache Fragestellung zur Untersuchung von Internetanwendungen und –diensten erarbeiten. Der praktische Übungsbetrieb erfolgt in kleinen Gruppen, in denen die Teilnehmer gemeinsam Probleme lösen und Diskussionserfahrung sammeln. Dabei steht der Übungsgruppenleiter zur Diskussion und für Fragen während der Übung bereit. Die eigenständige Untersuchung im Team soll die Fähigkeiten zur Projektarbeit verbessern.

Hörerschaft

  • AI-SE Master 2010 > Bereich 1 (Profilbereich) > Network Systems Engineering > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • AI-SE Master 2010 > Bereich 1 (Profilbereich) > Software Systems Engineering > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • LA Info GyGe (Drittfach) 2007 > Erweiterungsprüfung > Wahlpflichtmodule Praktische Informatik > Bereich Softwareorientierte Informatik > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 2.-4. FS, Wahlpflicht
  • LA Info GyGe 2007 > Hauptstudium > Wahlpflichtmodule Praktische Informatik > Bereich Softwareorientierte Informatik > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 7.-8. FS, Wahlpflicht
  • LA Info GyGe Master 2014 > Wahlpflichtbereich Informatik > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • SNE Master 2016 > Wahlpflichtbereich > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 1.-3. FS, Wahlpflicht
  • WiInf Master 2010 > Wahlpflichtbereich > Wahlpflichtbereich II: Informatik, BWL, VWL > Wahlpflichtmodule der Informatik > Modul "Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik" 1.-3. FS, Wahlpflicht
Vorlesung mit integrierter Übung: Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik (WIWI‑C0871)
WIWI‑M0704 - Modul: Neue Internetanwendungen – Modellierung und Technik