Willkommen auf den Webseiten des Studiengangs Bachelor Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

Der Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre vermittelt ein praxisbezogenes Studium mit empirischer und quantitativer Ausrichtung. Damit wird den aktuellen und zukünftigen Anforderungen an die deutsche Ausbildungslandschaft, Absolventen für den Einsatz in der betrieblichen Praxis vorzubereiten, Rechnung getragen. Insbesondere fordert die moderne Computertechnologie wissenschaftlich geschultes Personal, das in der Lage ist, sowohl mit ökonomischen Fragestellungen als auch mit technischer Datenanalyse umzugehen.

Im Gegensatz zum Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, ist der Studiengang interdisziplinär aufgebaut. Neben Kenntnissen im Bereich Betriebswirtschaftslehre können die Studierenden Kenntnisse in den Fächern Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Informatik erwerben. Es wird ihnen ermöglicht, durch die Kombination von Veranstaltungen dieser Studienrichtungen ein individuelles Profil zu erwerben.

Über den Studiengang

Die Regelstudienzeit für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre beträgt drei Studienjahre bzw. sechs Semester und  besteht aus einem Kern- und einen Vertiefungsbereich von jeweils drei Semestern. Pro Semester sind 30 Credits und insgesamt 180 Credits zu erwerben. Während der Kernbereich durch einer Vielzahl von Pflichtmodulen eine klare Struktur aufzeigt, eröffnet der Vertiefungsbereich vielfältige Wahlmöglichkeiten durch seine interdisziplinäre Ausrichtung.

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Hierbei bestehen die einzelnen Module meist jeweils aus einer Vorlesung und einer Übung, in der die Inhalte der Vorlesung vertieft werden können. Die Veranstaltungen finden in deutscher Sprache statt. Eine internationale Orientierung der Studierenden wird angestrebt, indem z. B. Auslandssemester unterstützt werden und eine Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen möglich ist. Darüber hinaus wird im Rahmen der Schlüsselkomptenzen ein deutlicher Schwerpunkt auf den Erwerb von Praxiserfahrungen sowie Methoden-, Sach- und Sozialkompetenzen gelegt, der sich an die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes anlehnt.