Dienstag, 11 April 2017 08:06

Summer School zu Crowdsourcing und Internet of Things

Prof. Tobias Hoßfeld, Lehrstuhlinhaber für Modellierung adaptiver Systeme, ist Mitorganisator der Summer School, die vom 31. Juli bis 4. August 2017 in Würzburg stattfindet. Die Veranstaltung, die Vorträge und Workshops umfasst, beschäftigt sich mit der Kombination von Crowdsourcing und dem Internet of Things (IoT). Während IoT, also die Vernetzung der Dinge, inzwischen ein gängiger Begriff ist, ist das Crowdsourcing noch relativ neu: angelehnt an ‚crowd‘ und ‚outsourcing‘ versteht man darunter die Auslagerung von Aufgaben und Projekten aus einem Unternehmen an eine Gruppe von Internetnutzern.

Die Summer School widmet sich nun der Kombination aus Crowdsourcing und IoT: während mobile Sensoren – also Handys, Autos oder andere, mit dem Internet verbundene Geräte – eine Vielzahl an Daten senden, gibt es auch subjektiv wahrgenommene Umweltfaktoren, die in die Wahrnehmung der objektiv erhobenen Daten hineinspielen. Diese subjektiven Daten sollen mit den objektiv erhobenen Daten kombiniert werden, um von Sensoren erhobene Daten damit anzureichern.

Bei der Veranstaltung werden Experimente durchgeführt und die Daten anschließend ausgewertet, außerdem wird in Gruppen gemeinsam geforscht werden.

Zielgruppe der Summer School sind Promovierende und Studierende, die Bewerbungsfrist ist vom 15.4. bis 30.6.2017.

Nähere Informationen zur Anmeldung und dem Programm finden Sie hier.