Einzelansicht

 Mi, 10. Jul. 2019

Spaziergang im virtuellen Raum

© UDE/paluno

Wie kann man in virtuellen Welten laufen, ohne an die Grenzen der realen Welt zu stoßen? Ein Team des Software-Instituts paluno um Prof. Stefan Schneegaß hat jetzt auf der CHI 2019 eine Lösung präseniert – mit Hilfe von Muskelstimulation.

Dabei wenden die Forschenden einen Trick an: Sie lassen VR-Nutzer*innen im Kreis laufen, ohne dass es diese merken. Dazu stimulieren sie den Sartorius-Muskel, der von der Hüfte bis zum Schienbein verläuft. Durch die Muskelstimulation bewegt sich das Bein nach außen - der Mensch läuft automatisch eine Kurve, während er in der virtuellen Welt geradeaus geht.


Nähere Informationen finden Sie hier.
Quelle: UDE