Montag, 05 Dezember 2016 06:52

Fakultät begrüßt Lucas Davi, Juniorprofessor für Informatik

Ein neuer Juniorprofessor hat am 1. Dezember 2016 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften seine Tätigkeit aufgenommen, Herr Lucas Davi. Herr Davi ist Inhaber der Juniorprofessur für Informatik mit dem Schwerpunkt Systemsicherheit. Er studierte IT-Sicherheit an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte Anfang 2015 im Fach Informatik im Schwerpunkt Systemsicherheit an der TU Darmstadt. Von 2015 bis 2016 leitete er die Nachwuchsforschergruppe „Secure and Trustworthy Systems“ an der TU Darmstadt im Rahmen des vom Land Hessen und BMBF geförderten IT-Sicherheitszentrums CRISP (Center for Research in Security and Privacy). Seit 2012 ist Herr Davi Forscher beim Intel Security Institute an der TU Darmstadt (ICRI-SC) und war 2013 für einen Forschungsaufenthalt bei der Firma Intel in Portland, USA.

Seine Forschung konzentriert sich auf praktische Probleme der Systemsicherheit: Für moderne Softwareangriffe nutzen Hacker Speicher- und Programmierfehler aus (sogenannte Zero-Day Lücken) und kombinieren den vorhandenen gutartigen Code neu, sodass er jedes beliebige Schadverhalten auslösen kann. Im Gegensatz zu klassischen Angriffen wird das Computersystem also manipuliert, ohne dass ein Schadcode eingeschleust wird. Dadurch können die Angreifer weit verbreitete Schutzmaßnahmen umgehen. Die Angriffstechnik wird von Kriminellen häufig beim Missbrauch von Webbrowser-Schwachstellen, bei Angriffen auf Smartphones (Beispiel „Stagefright“) und bei Cyberattacken wie im Fall „Stuxnet“ eingesetzt. Herr Davi entwickelte innovative Abwehrmechanismen gegen diese Angriffe, unter anderem eine chip-basierte Sicherheitstechnologie, um die Sicherheit eingebetteter Systeme zu gewährleisten. Die Forschung von Herrn Davi wurde mit mehreren Best Paper Awards und dem deutschen IT-Sicherheitspreis ausgezeichnet. Im Oktober erhielt er für seine Dissertation den SIGSAC Doctoral Dissertation Award.