Mit dem WiWi-Forum startete die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften im Oktober 2021 eine neue Veranstaltungsreihe, in der wechselnde Themen durch ausgewiesene Persönlichkeiten vorgestellt und im Anschluss mit allen Teilnehmenden diskutiert werden. Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind sowohl Treiber als auch (mögliche) Ergebnisse der aktuellen globalen Transformation - und stehen im Mittelpunkt des Vortragszyklus.

 

     https://www.wiwi.uni-due.de/fileadmin/fileupload/WIWI/Forschung/Veranstaltungen/Banner_Webseite_3.JPG                                                      


Das WiWi-Forum richtet sich an ein wissenschaftlich interessiertes Publikum und findet ab Oktober 2021 regelmäßig mehrmals im Jahr entweder in Präsenz im Glaspavillon (R12 S00 H12) am Campus Essen der Universität Duisburg-Essen und/oder via Zoom-Übertragung statt.

Eine Übersicht über die bisherigen Veranstaltungen ist hier.

 

Der Termin der nächsten Veranstaltung wird hier bekanntgegeben, sobald dieser feststeht.

 

Die letzte Veranstaltung war am:

Dienstag, 05. April 2022, 17:00 Uhr bis 18.30 Uhr

 

Referentin:

Prof. Dr. Elke Schüßler, Mitglied des Executive Board der 'European Group for Organizational Studies'

 

      

Elke Schüßler ist Expertin für neue, digital gestützte Formen der Arbeit und Organisation. Sie beschäftigt sich dabei mit arbeitsintensiven, globalen Wertschöpfungsketten ebenso wie mit kreativer Wissensarbeit. Von 2016-2020 hat sie das internationale Forschungskonsortium "Garment Supply Chain Governance Project" geleitet. Seit 2016 ist sie außerdem Principal Investigator in der DFG-Forschungsgruppe "Organized Creativity" bzw. im FWF-Projekt "Temporal Structuring of Creative Projects". Seit 2020 bearbeitet sie für die Arbeiterkammer Wien das Projekt "Digitalisierung und Arbeitsorganisation". Sie ist Mitglied des Executive Board der European Group for Organizational Studies und Mitorganisatorin des Forschungsnetzwerks "Digital Economy" für die Society for the Advancement of Socio-Economics.

 

Ihr Thema:

Zwischen Ausbeutung und Selbstbestimmung: Narrative und Praxis der digitalen Plattformarbeit

 

Veranstaltungsort:

Übertragung via Zoom

 

Anmeldung:

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

Der Zoom-Link wird kurz vor der Veranstaltung per Mail versandt.

 

Anmeldungen sind bis Dienstag, 05. April 2022, 12:00 Uhr, möglich.

 

>>Zur Anmeldung