©WienTourismus/Christian Stemper

Thursday, 09 November 2017 14:06

Internationale Konferenz zum Thema „Networking Science & Practice“

Vom 3. – 7. September 2018 findet an der Universität Wien der International Teletraffic Congress (ITC) statt. Bis zum 1. Dezember 2017 können Vorschläge zu Workshops eingereicht werden, am 8. März 2018 endet die Frist für wissenschaftliche Beiträge.

Der Fokus der ITC30 liegt auf der zukünftigen „Smart World“ und wie man diese mit den Fortschritten in 'Networking Science & Practice' realisieren kann. Diese „Smart World“ trifft auf viele Herausforderungen, denn es gilt, nicht nur eine riesige Anzahl von Geräten und Sensoren miteinander zu vernetzen, sondern diese auch mit Menschen zu verbinden.

ITC 30 ist in folgende vier Forschungsbereiche aufgeteilt:

  • Area 1: Performance Evaluation, Control and Optimization
  • Area 2: Network Measurements and Big Data
  • Area 3: Networking Architectures and Paradigms
  • Area 4: Wireless and Cellular Networks

Zusätzlich wird es eine Reihe von Workshops zu aktuellen Themen geben.

Organisiert wird der ITC von Peter Reichl (Universität Wien) und Tobias Hoßfeld (Universität Duisburg Essen) als General Chairs, sowie Giuseppe Bianchi (University of Rome Tor Vergata), Eitan Altman (INRIA Sophia-Antipolis) und Thomas Zinner (Universität Würzburg) als TPC Co-Chairs.

Der ITC wurde 1955 gegründet und ist damit die erste internationale Konferenz im Bereich ‚Networking Science & Practice‘. Bei diesem 30. Kongress treffen sich wieder internationale Experten aus Industrie und Forschung.

Weitere Informationen: itc30.org