Mittwoch, 29 Februar 2012 09:18

Lehrstuhl PIM nimmt an internationaler Clusterkonferenz des BMBF teil

Der Lehrstuhl für Produktion und Industrielles Informationsmanagement hat mit dem Verbundprojekt OrGoLo am 23. und 24. Januar an der zweiten Internationalen Clusterkonferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin teilgenommen.

OrGoLo (kurz für Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken) ist Teil des Spitzenclusters „EffizienzCluster LogistikRuhr“. Ziel dieses Verbundprojektes ist die Optimierung des Supply Chain Managements mit Hilfe der Entwicklung einer interdisziplinären Web2.0 Plattform für die Logistik in der Region.

Auf der Veranstaltung präsentierten sich fünfzehn ausgewählte Spitzencluster vor über 500 Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, um eine Fördersumme des BMBFs bis zu 40 Millionen Euro pro Projekt zu erhalten. Mit einer Entscheidung ist frühestens im April zu rechnen.

Bundesforschungsministerin Annette Schavan würdigte auf der Konferenz die deutschen Spitzencluster als Beispiele dafür, wie Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam Ideen entwickeln und daraus Lösungen für drängende globale Herausforderungen entstehen: "Sie forschen in der Energie- und Ressourceneffizienz, der personalisierten Medizin, der innovativen Logistik oder leisten Beiträge zur Gestaltung des demografischen Wandels. Diese Cluster schaffen heute unseren Wohlstand von morgen."

Weitere Informationen:

Lehrstuhl für Produktion und Industrielles Informationsmanagement

Bundesministerium für Bildung und Forschung 

 

Quelle: 

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung